SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 14. Oktober 2021

Insolvenzverschleppung, Untreue und betrügerischer Bankrott – der frühere Geschäftsführer des Luxus-Krematoriums in Hemau steht vor den Trümmern seiner Existenz und vor Gericht. Ein umfassendes Geständnis bewahrt ihn am Ende vor einer Haftstrafe.

Das Krematorium in Hemau gilt als eine der modernsten Anlagen in Europa. Foto: Krematorium Hemau

Ein Saal, in dem per Beamer das Ambiente des Regensburger Doms, ein Himmel mit Schäfchenwolken oder eine Naturidylle geschaffen werden konnte, ein eigener Saal für den Leichenschmaus auf Sterneküche-Niveau, Liveübertragung des Urnenwaldes ins Internet und dazu eine Verbrennungsanlage auf dem modernsten Stand der Technik, die eine Gasersparnis von 80 und eine Zeitersparnis von 60 Prozent mit sich bringen soll – es waren ambitionierte Pläne, mit denen Andreas F. (53) 2016 an den Start ging.

drin