SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 25. Oktober 2021

Infobus zum Volksbegehren

Corona-Aktivisten wollen Landtag abberufen

Noch bis diesen Donnerstag läuft das Volksbegehren des Bündnisses „Landtag abberufen“. Während das Ziel von einer Million Unterschriften wohl deutlich verfehlt werden wird, informierten die Initiatoren am Samstag noch einmal über ihr Anliegen. Ex-Polizist Karl Hilz sieht „die größte Katastrophe, die Bayern jemals heimgesucht hat“.

Mit einem alten Linienbus reißen die Initiatoren des Volksbegehrens derzeit durch ganz Bayern. Foto: bm

Man wisse ja heutzutage gar nicht mehr, wer denn gerade maskiert eine Tankstelle ausraube „und wer bloß blöd“ sei, meint Karl Hilz. Der Münchner Ex-Polizist ist ein zentraler Akteur der Corona-Proteste in Bayern und seit rund eineinhalb Jahren auf Dauertournee durch ganz Deutschland. Von einer Querdenker-Bühne zur nächsten reisend, verschlug es ihn schon im Herbst 2020 nach Regensburg.

Auf dem Dultplatz warb er am 14. November für die Abberufung des Bayerischen Landtages. Vergangenen Samstag ist Hilz, der vom Bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird, wieder in Regensburg und ruft alle Menschen „mit Gehirnkastl“ dazu auf, in den Rathäusern und Gemeinden für den entsprechenden Volksentscheid zu unterschreiben. Er ist einer der Initiatoren hinter dem Vorhaben und seit Tagen mit einem Infobus unterwegs.

Ratsentscheid gefordert

Stadtbahn: Die CSU schießt quer

Einen Ratsentscheid zur Stadtbahn fordert die CSU in einer aktuellen Pressemitteilung, stellt damit das zentrale Verkehrsprojekt der Regierungskoalition in Frage und setzt ihre Serie an Alleingängen fort. Abgesprochen war der Vorstoß mit niemandem – und bis jetzt hat man sich trotz gemeinsamer Ausschusssitzung nicht darüber unterhalten.

drin