Schaidinger kündigt an: Stadthallenstandort nach der Sommerpause

Endlich Neuigkeiten in Sachen Stadthallen-Standort. Die Untersuchung der acht potentiellen Standorte durch die Verwaltung scheint bereits seit längerem unter Dach und Fach zu sein. Wie sie ausgefallen ist, dürfen die Stadträte und die Regensburger Öffentlichkeit allerdings erst nach der Sommerpause erfahren. In der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause am Donnerstag kündigte Oberbürgermeister Hans Schaidinger – auf Nachfrage von Dr. Eberhard Dünninger (ödp) – die Ergebnisse für „Ende September, Anfang Oktober“ an. Mit einer konkreten Information rückte Schaidinger aber doch heraus: Der Petersweg ist als Standort offenbar ausgeschieden. Ansonsten waren noch das Schenker-Areal, Friedenstraße, Bäckergasse, Unterer Wöhrd, Stadtpark, Prüfeninger Straße und Ernst-Reuter-Platz Gegenstand der Untersuchung. Aus Koalitionskreisen verlautet, man habe sich auf den Ernst-Reuter-Platz geinigt. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es nicht.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

  • Norbert Steiner, CSB

    |

    Wenn es so ist, ok. Nur, derzeit laufen ganz offenkundig Finanzierungsprobleme aus dem Ruder. Deshalb die Fragen (eigentlich Aufgabe der gewählten Stadträte) was machen
    Sanierung Steinerne Brücke?
    Sallener Brücke ?da sollte das Geld doch schon Ende 2007 weg sein; vielleicht ist es noch da)
    Bebauung Donaumarkt? (Schaidinger vor dem letzten Bürgerentscheid:Wenn wieder dagegen gestimmt wird, stehen morgen die Bagger….)
    Jan
    Jahnstadion?
    Grieser Steg?
    Fragen über Fragen. Warten wir die Landtagswahl ab.

  • Riepl Stadtrat FW

    |

    RKK-Standort,Grieser Busüber-oder(Unter-)führung,Domplatz Verkehrsberuhigungsplan(seit Jahren CSUAnkündigung), Fussballstadion, alles klar?
    Diese vielen Ergebnisse dazu sollen von der CSU/SPD Regierung nach den LandtagsWahlen 28.09.08 präentiert werden.
    Alles klar? Andernfalls verschreckt man den Wähler auf das „falsche“ Kreuzerl.
    Ich hoffe der Bürger sieht endlich das politische Kasperltheater und holt die „Pritsche“ hervor und haut mal ordentlich drauf auf das Absprachenest.

Kommentare sind deaktiviert