Sprecherrat beklagt massive Streichung von Kursangeboten

Pressemitteilung des Sprecherinnen- und Sprecherrats der Universität Regensburg Der studentische Sprecherinnen- und Sprecherrat beklagt die massive Streichung von Kursangeboten. Vor allem im Bereich von Sprach- und IT-Kursen kam es zu Kürzungen, die bis zu 40% des Kursangebotes betrafen. “Grund für die kurzfristig angekündigten Ausfälle war vor allem die fragliche Vergabementalität bei Studiengebühren und Studienzuschüssen, aus denen konsequent unbefristete Stellen finanziert wurden.”, erklärt Sven Hübschen, Studentischer Sprecher des AStA. Der Sprecherinnen- und Sprecherrat spricht sich generell für die Entfristung von Arbeitsverträgen aus, um prekären Beschäftigungsverältnissen vorzubeugen, lehnt allerdings eine Finanzierung aus Studienzuschüssen aus mehreren Gründen ab. “Durch diese Finanzierung wird der Universität nicht nur die Hoheit über die Verwendung dieser ohnehin schon unsicheren Gelder genommen, es werden außerdem MitarbeiterInnen je nach Beschäftigungsverältnis gegeneinander ausgespielt. Da unbefristete Stellen von Problemen wir Geldmangel weniger tangiert werden, fallen unbefristete Stellen in solchen Situationen schnell weg!”, sagt Cornelius Merz, Referent für Hochschulpolitik. Wir erachten es zudem als beunruhigend, dass diese Problematik durchaus absehbar war, jedoch durch Nutzung von Restmitteln aus Studiengebühren kaschiert wurde. Da das Erlernen von Fremdsprachen für die Studierenden heutzutage von größter Wichtigkeit, nicht nur des beruflichen Erfolgs wegen, sondern auch, um andere Kulturen kennen zu lernen und zu verstehen. Es ist unverständlich, dass den Studierenden durch die drastische Kürzung von Geldmitteln die Möglichkeit versagt wird, auf ein breites Bildungsangebot zurückzugreifen. Wir fordern daher eine Aufstockung der Mittel zur Ausfinanzierung der Hochschule sowie ein Umdenken bei der Verteilung der Mittel, hin zu einer langfristigen Lösung, die sowohl die Situation der Studierenden als auch die der MitarbeiterInnen nachhaltig verbessert!

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Joachim Datko

    |

    Selbst erarbeiten ist besser!

    Zitat: “ Vor allem im Bereich von Sprach- und IT-Kursen kam es zu Kürzungen, die bis zu 40% des Kursangebotes betrafen.“

Kommentare sind deaktiviert