SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Jakob Friedl’

Zwölf Parteien, elf OB-Kandidaten

Qualifikationsrunde überstanden

Seit heute ist es offiziell. Der Wolbergs-Wahlverein Brücke, die Ribisl-Partie und die CSB haben die wichtige Hürde zur Kommunalwahl am 15. März genommen und mehr als die erforderlichen 385 Unterstützungsunterschriften sammeln können. Auch die Partei DIE PARTEI und ihr OB-Kandidat Ingo Frank haben es im Endspurt noch geschafft.

Bereichern ab sofort auch offiziell den Kommunalwahlkampf: Christian Janele (CSB), Joachim Wolbergs (Brücke), Jakob Friedl (Ribisl) und Ingo Frank (DIE PARTEI). Fotos: pm/Bothner/Liese

Mindestens 385 Regensburger Bürger mussten die CSB, Brücke, Ribisl-Partie und DIE PARTEI vom 17. Dezember bis einschließlich 3. Februar dazu bewegen, in den Bürgerbüros für sie eine Unterschrift zu leisten. So sieht es das bayerische Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz in Artikel 28 vor. Neu gegründete Parteien und Wahllisten, die bisher nicht, oder nicht die gesamte Stadtratsperiode in diesem vertreten waren, benötigen daher in Regensburg die Unterschrift von Unterstützerinnen. Wer selbst auf dem Wahlvorschlag vertreten ist, darf zudem nicht für seine Kandidatur unterschreiben. Ausgenommen von dieser Regel sind Wahlvorschläge, die bei der letzten Landtags- oder EU-Wahl über die Sperrklausel gekommen sind.

Malkampf statt Wahlkampf

Der Ribisl-König und sein Gefolge

Bereits im April versuchte Jakob Friedl mit dem Slogan „Ribislhecken um alle Ecken“ erste Mitstreiter für seine Sache zu gewinnen. Nun kam es am Samstag zu einer zweiten Auflage des Pizzabackofenfestes in Burgweinting. Dabei wurde auch der Ribisl-Partie e.V. gegründet. Als Liste Ribisl für Diverses, Übriges und Sonstiges möchte man am 15. März 2020 zur Kommunalwahl antreten. Wenn alles nach Plan läuft möchte man gar den künftigen Oberbürgermeister stellen.

Künstler-Vendetta

Europabrunnen für con_Temporary?

Auch innerhalb der Koalition sind nicht alle begeistert von der Bepflanzungsidee des Umweltbürgermeisters. Was wird aus dem teuersten Loch Regensburgs? Der Showdown über diese Frage – der wie ein Künstler-Vendetta zwischen Jürgen Huber und Jakob Friedl anmutet – wurde, wie von unserer Redaktion bereits vermutet, am Dienstag von der Tagesordnung des Umweltausschusses genommen. Es bestehe […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01