SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 11. Februar 2010

unger1

Napoleon hat Stadtamhof angezündet. Das Karavan-Kunstwerk ist ein Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus. Ein Antisemit und NS-Karrierist ist ein ernstzunehmender, ja philosemitischer Historiker. Ein solches (mithin falsches) Geschichtsbild könnte man bekommen, wenn man sich in Regensburg mit Stadtratsvorlagen, Inschriften und Publikationen beschäftigt, für die federführend eine Stelle die Verantwortung trägt: das Kulturreferat der Stadt Regensburg und dessen Chef Klemens Unger (Foto). Dabei offenbart vor allem die seit Jahren andauernde Diskussion um ein 2003 erschienenes Buch mit dem Titel „Regensburger Hochfinanz” eine Nachlässigkeit und Inkompetenz von beeindruckender Qualität.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01