SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 13. Mai 2011

Auf Initiative der Journalisten Hardy Prothmann (u.a. Heddesheimblog), Peter Posztos (tegernseerstimme.de) und Stefan Aigner (regensburg-digital.de), hat sich am vergangenen Wochenende der Verein „istlokal.de“ gegründet, der sich dem unabhängigen Lokaljournalismus verschrieben hat. Der Verein wird seinen Sitz in Berlin haben. 21 Betreiberinnen und Betreiber von lokaljournalistischen Angeboten haben sich vergangenen Samstag in Nürnberg getroffen, um istlokal.de als Verein aus der Taufe zu heben. Nach achtstündiger Beratung über die Organisationsform und Ziele wurde ein Gründungsvorstand gewählt, um die dafür notwendigen Schritte einzuleiten. Auf Vorschlag der Gründungsmitglieder wurden Hardy Prothmann als 1. und Stefan Aigner als 2. Vorsitzender sowie Ka-Jo Schäfer als Kassenwart einstimmig gewählt. Die Wahl erfolgte einstimmig. Als Beisitzer wurden Christoph von Gallera und Oliver Sigrist gewählt. In der nächsten Zeit wird die Satzung des Vereins erarbeitet. Voraussichtlich wird der Verein künftig drei Arten von Mitgliedschaften anbietet: Fördermitglieder, nicht-kommerzielle Mitglieder und kommerzielle Mitglieder. Mit istlokal.de entsteht ein Verband für unabhängige journalistische Angebote im Internet. Mitglieder können Betreiber lokal- und regionaljournalistischer Portale werden, die entweder ein publizistisches Internetangebot betreiben oder betreiben wollen. Daneben können auch Zeitschriften, Zeitungen oder Radio- und Fernsehdienste angeboten werden. Diese Angebote müssen demokratische und rechtsstaatliche Ziele verfolgen. Angebote, die abhängig von traditionellen Medienhäusern sind, können nicht Mitglied werden.

Die Gründungsmitglieder vor Ort waren:

Stefan Aigner, Peter Althaus, Alexander Baß, Klaus Feldkeller, Christoph von Gallera, Steffen  Greschner, Christofer Hornstein, Thomas Hümmler, Marlies Knoke, Jörg Levermann, Peter  Posztos, Hardy Prothmann, Ka-Jo Schäfer, Martin Semmler, Philipp Schwörbel, Oliver Sigrist, Dirk Stascheit, Ralph Stenzel, Armin Stingl, Carsten Stoffel, Michael Wenzl. Weitere rund 20 Interessenten konnten aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen.

Für eine unabhängige Berichterstattung

Die Planung für die Gründung lief seit Ende Dezember 2010. Istlokal.de ist als Unternehmerverband konzipiert, nimmt aber ausdrücklich auch „nicht-kommerzielle“ Angebote auf, um Bürgerinnen und Bürgern mit ihren Publikationen zu unterstützen und deren Wissen zu nutzen. Die Mitglieder bleiben für ihre Angebote selbst verantwortlich. Istlokal.de erarbeitet gemeinschaftlich oder im Auftrag Lösungen in den Bereichen Journalismus, Vermarktung, Technik und Recht. Seit einigen Wochen tauschen die Mitglieder schon Artikel und Informationen aus. Über ein geschlossenes Forum wird technische Hilfe geleistet, es werden Fragen zu Recht diskutiert und Vermarktungskonzepte entworfen. Bundesweit ist dies der erste Zusammenschluss dieser Art. Oberstes Ziel ist eine zuverlässige und unabhängige lokale und regionale Berichterstattung.

Hitler, Schwänze, Schnaps und Bier

Seit Donnerstag stehen die so genannten Picasso-Schläger vor Gericht. Im vergangenen Jahr machte ihr Überfall auf einen 22jährigen Barkeeper Schlagzeilen. Ein Wirte-Bündnis gründete sich aus Solidarität mit dem angegriffenem Lokal. Die sechs Neonazis schweigen zu den Vorwürfen. Ansonsten wirken sie wie das fleischgewordene Klischee eines Nazi-Skins. Bezeichnungen wie „Judensau“, „Parasit“, „Kommunistenschwein“ oder „Arschloch“ haben die als Zeugen geladenen Polizeibeamten schon von mehreren der Angeklagten zu hören bekommen.

Ein Fest, neue Räume – und eine ungewisse Zukunft

Die Kinder sehen die PR-Aktion pragmatisch – es ist heiß und sie langweilen sich. Sozialpädagoge Frank Preußner lockt mit Eis, und so wird die Litfaßsäule schließlich fertig. Seit über zehn Jahren plakatiert der a.a.a. einmal im Jahr die runde Werbefläche am Arnulfsplatz, heuer mit einem ganz besonderen Thema: Der Arbeitskreis für ausländische Arbeitnehmer feiert sein […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01