SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 11. April 2014

Gericht: Redtube-Abmahnungen unberechtigt

Nächste Schlappe für Porno-Abmahner

Das Amtsgericht Potsdam sieht die Massenabmahnung von Redtube-Nutzern durch die Regensburger Kanzlei U+C als unberechtigt an.

Thomas UrmannZuletzt mussten zwei Verhandlungen gegen den berühmt-berüchtigten Massenabmahner Thomas Urmann (Kanzlei U+C) verschoben werden. Bei einem weiteren Prozess am Mittwoch, wo der Regensburger Rechtsanwalt einfach nicht erschien, gab es allerdings ein Urteil: Das Amtsgericht Potsdam erklärte mehrere Abmahnungen gegen vermeintliche Redtube-Pornogucker für unberechtigt. Das vermeldet die Urheberrechtskanzlei Anka auf ihrer Internetseite.

Im Namen mehrerer Betroffener hatte die Kanzlei Feststellungsklage erhoben, um die Rechtslage zu klären. Im Auftrag einer dubios anmutenden „Archive AG“ hatte Urmann Ende 2013 zehntausende (mutmaßliche) Nutzer des Porno-Streaming-Portals Redtube abgemahnt. Zwischenzeitlich gibt es deshalb mehrere Strafanzeigen gegen das Unternehmen und auch Urmann. Mehrere Staatsanwaltschaften ermitteln.

Auch in anderen Fällen gerät Urmann zunehmend ins Zwielicht. Gegen ihn läuft ein Strafverfahren wegen Insolvenzverschleppung und Betrug als Geschäftsführer einer Wurstfabrik. Der Termin platzte zunächst ebenso wie ein Zivilverfahren wegen wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen, die das Amtsgericht Regensburg in erster Instanz als „vorsätzlich sittenwidrig“ beurteilt hatte. Urmann hatte sich krank und „nicht verhandlungsfähig“ gemeldet.

Alle Berichte zu U+C.

Sperrbezirk soll ausgeweitet werden

Mit dem Welterbestatus gegen Prostitution

Die Stadt Regensburg will den Sperrbezirk für Prostituierte erweitern. Ob die geplante Verordnung einer Klage standhält, ist indes unsicher. Die Regensburger Sprecherin vom „Berufsverband erotischer und sexueller Dienstleistungen“ sieht Prostituierte durch die Ausweitung des Sperrbezirks kriminalisiert.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01