SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 15. Januar 2018

„Ausnahme-Wochenende“ für die Polizei

Beleidigungen, Bierdusche und schwere Gewalttaten

„Gewalt gegen Polizeibeamte beschäftigt die Oberpfälzer Polizei das ganze Jahr über. Das vergangene Wochenende stellt allerdings mit Blick auf die Häufigkeit und Intensität eine Ausnahme dar“, sagt ein Polizeisprecher nach mehreren Angriffen in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Zwei Beamte landeten im Krankenhaus.

Polizeibus

Es ist etwas mehr als zwei Jahre her, seit die Regensburger Staatsanwaltschaft nach einem Angriff auf Polizeibeamte das letzte Mal wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelte. Damals, im Dezember 2015, versuchte ein 18jähriger Afghane trotz Hausverbots in ein Jugendwohnheim einzudringen und begann, als er entdeckt wurde, zu randalieren. Die hinzugerufene Polizei stellte den Mann nach kurzer Verfolgungsjagd. Er ging mit einem ein Kilo schweren Stein auf einen der Beamten los und schlug damit auf dessen Kopf ein. Der Beamte erlitt eine Gehirnerschütterung und lag einen Monat im Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage wegen versuchten Mordes.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01