Archiv für 11. Mai 2018

Ausgegebenem Anlass beschäftigt sich das Redaktionstagebuch heute etwas ausführlicher damit, wie wir mit Kommentaren umgehen. Es gab nämlich Kritik aus prominentem Munde. Wir haben ein paar Reaktionen auf unserem Bericht zur Mail von Joachim Wolbergs an seine Parteigenossen und zwei kleinere Meldungen vom Brandlberg und aus der Altstadt.  

Wieder Ärger am Brandlberg

Die Anwohner am Brandlberg behalten die Großbaustelle vor ihrer Haustüre weiter im Auge. Am gestrigen Donnerstag rückte um kurz vor acht eine Polizeistreife an und stoppte widerrechtliche Bauarbeiten am Rohbau des künftigen REWE-Markts, dort, wo auch die öffentlich geförderten Seniorenwohnungen entstehen. Das bestätigte unserer Redaktion ein Sprecher der Polizeiinspektion Regensburg Nord. „Es lag ein Verstoß gegen das Gesetz zum Schutz des Sonn- und Feiertags vor.“ Zuvor hätten sich mehrere Anrufer über die seit 6.30 Uhr laufenden Arbeiten beschwert. „Das haben wir bis auf den Berg hoch gehört“, bestätigt uns eine Brandlbergerin auf Nachfrage. „Da hab ich angerufen.“ Die Polizei unterband die Arbeiten und die Arbeiter zogen um kurz nach acht Uhr ab. Ob deswegen Anzeige erstattet wurde, konnte uns der Sprecher heute nicht mitteilen.