SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 21. Juli 2019

92 Prozent für Gertrud Maltz-Schwarzfischer

SPD-Kandidatinnenkür ohne Misstöne

Mit etwas mehr als 92 Prozent wählen die Delegierten der Regensburger SPD Gertrud Maltz-Schwarzfischer zu ihrer OB-Kandidatin für den kommenden Wahlkampf. Das amtierende Stadtoberhaupt wuchert mit dem Pfund „Verlässlichkeit“ und dem Bonus als De facto-Amtsinhaberin, macht aber auch jede Menge Versprechungen.

Die SPD ist sich weitestgehend einig: Getrud Maltz-Schwarzfischer soll Oberbürgermeisterin werden. Foto: as

Um 10.58 Uhr fällt er dann doch einmal: der Name Joachim Wolbergs. Während ihrer Vorstellungsrede bei der Wahl zur Oberbürgermeisterkandidatin der SPD geht Gertrud Maltz-Schwarzfischer dann doch kurz auf das ein, was in den Grußworten des Bezirksvorsitzende Franz Schindler als Vorbote eines „harten Wahlkampfs“ und der Landtagsabgeordnete Margit Wild als „besondere Situation“ bezeichnet haben: die Ermittlungen gegen Oberbürgermeister, seine Verhaftung und Suspendierung, sein Austritt aus der SPD und schließlich der Schuldspruch wegen eines Korruptionsvergehens, ohne Strafe.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01