SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 30. Juli 2019

"Brücke" kürt Spitzenkandidaten

Das Programm? Wolbergs!

Der Name war schon auf dem Stimmzettel aufgedruckt – doch das Ergebnis bei der Nominierung des Wolbergs-Wahlvereins „Brücke“ wäre wohl auch ohnedies so ausgefallen: Von 89 abgegeben Stimmen erhielt Joachim Wolbergs 88. Der Kandidat macht viele Versprechungen und hat große Pläne.

Mal laut und im Stakkato, mal leise und nachdenklich: Am Montag präsentierte Joachim Wolbergs die volle Bandbreite seines rhetorischen Könnens. Fotos: Bothner

Auf den Ernst-Reuter-Platz? Ein Haus der Künstlichen Intelligenz. Die Planungen für den Holzgartensteg? Sofort stoppen und nochmal mit den Bürgern reden. Der Altstadtbus? Kostenlos. Das dritte Rathaus? Ins Evangelische Krankenhaus. Kein Zweifel – der Mann, der da vorne steht, brennt. Fast eineinhalb Stunden lang redet Joachim Wolbergs im Leeren Beutel auf seine Anhängerinnen und Anhänger ein. Mal langsam und nachdenklich, öfter energisch und im Stakkato. Das Publikum geht mit, anfangs wird nur gelegentlich geklatscht, gegen Ende immer häufiger und lauter. Immer wieder gibt es Lacher. Als Wolbergs endet steht der Saal auf und applaudiert rhythmisch, mehrere Minuten.

Ein Besuch im "Museum der Bayerischen Geschichte"

Unheimlich bayerisch

Das muss man gesehen haben, wie im neuen grauen „MIA SAMMA MIA“-Museum zu Regensburg an der Donau die Geschichte staatsbayrisch auf CSU-Linie getrimmt wird. Regensburg ist eine Reise wert, ob das Museum den Wert erhöht, ist höchst zweifelhaft. Beachtlich ist jedenfalls, wie mit über 88 Millionen die Geschichte Bayerns höchst offiziell und staatsgetragen abgehandelt wird.

Affäre um Rauswurf aus der Bundeswehr

JA-Funktionär mahnt Landtagsabgeordneten ab

Darf ein Abgeordneter bei einer Debatte im Landtag Verdachtsmomente gegen einen politischen Gegner zum Thema machen, über die in den Medien berichtet wurde? Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative Ostbayern“ fordert nach einer Wortmeldung von MdL Toni Schuberl (Grüne) eine Unterlassungserklärung.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01