SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 1. März 2021

Die Stadtratsdebatte am vergangenen Donnerstag hat neben einigem anderen gezeigt: Die Oberbürgermeisterin hat in Sachen Korruptionsprävention nichts anzubieten. Sie kann oder will das Problem nicht sehen.

Die Stadtratsdebatte anlässlich des Berichts des Antikorruptionsbeauftragten am vergangenen Donnerstag (hier geht es zu unserem Bericht) hat vieles noch einmal deutlich greifbar gemacht. Der erstinstanzlich wegen Vorteilsnahme und Bestechlichkeit verurteilte Joachim Wolbergs schlägt im Stadtrat genauso um sich, wie er es im Gerichtssaal getan hat. Als politisch Verfolgter, der alle aggressiv angreift, die nicht davon ausgehen, dass er unschuldig ist. Solange Wolbergs es aber im Stadtrat schafft, die Debatte vorzugeben oder auch nur zu prägen und stets auf seine Person zu lenken, wird sich in Regensburg nicht wirklich etwas ändern.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin