Archiv für 25. Mai 2022

„Akutes Herzversagen nach körperlicher Anstrengung“

Tod bei Polizeieinsatz: Gutachter liefert mögliche Todesursache

Zum nach wie vor ungeklärten Tod eines 31-Jährigen bei einem Polizeieinsatz in Grünthal liefert der von der Staatsanwaltschaft beauftragte Sachverständige eine mögliche Erklärung und spricht von akutem Herzversagen. Eine eindeutige Todesursache gibt es allerdings weiterhin nicht. Und es gibt Widersprüche zum privat beauftragten Gutachten der LMU München.

Was genau bei dem Polizeieinsatz am 20. März geschehen ist, lässt sich auch weiter nicht mit letzter Sicherheit klären. Symbolfoto: Archiv

Für die Staatsanwaltschaft Regensburg scheint der Todesfall bei einem Polizeieinsatz in Grünthal (bei Wenzenbach) weitgehend geklärt zu sein. Laut der zusammenfassenden rechtsmedizinischen Einschätzung von Professor Peter Betz (Rechtsmedizinisches Institut Erlangen) lasse sich „der Todeseintritt bei dem 31-jährigen Verstorbenen mit einem akuten Herzversagen im Rahmen der körperlich anstrengenden Widerstandshandlungen erklären“, heißt es in einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Regensburg.

 
drin