Podcast

Der Feinsender, 089 – Mia sunt mia

Wo der Römer rastet und der Bayer rostet. Oder so. Der Feinsender 089 widmet sich zwei herausragenden Bauwerken der allerjüngsten Geschichte der freien Römerstadt Regensburg.

Der Feinsender, Ausgabe 089 – Mia sunt mia. Bild: om/ld.

Endlich: Das Museum der Bayerischen Geschichte ist eröffnet! Modl und David diagnostizieren die Dauerausstellung fachmännisch, selbstverständlich ohne persönlich vor Ort gewesen zu sein. Welche Biere serviert das Wirtshaus und welche königlichen Hoheiten waren bei der Eröffnung zugegen? Außerdem: Der Europabrunnen am Ernst-Reuter-Platz ist jetzt „Römerrastplatz“. Mehr gibt es dazu fast nicht zu sagen.

Trackback von deiner Website.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • dünnster Künstler

    |

    Römerrastplatz
    1. Römertafel mit Kreidebeschriftung
    2. Bodenpinkler / Verwahrlosung und Zubetonierung eines Lernortes
    3. Europabrunnendeckelprojekt 2009/2010
    4. Angstraum Bahnhofspark und Schandfleck Kepler Areal
    5. Gegenentwurf: Der Brunnen als sozialer Organismus
    6. „Denkmal“: Reiterstandbild vs. Dekonstruktion und Montage

    1.Rostige Römertafel

    Rostige Römertafel mit kritischen Kommentaren zur politischen Situation im Donauraum.
    Wir befinden uns in Regensburg: Ein Limes in den Köpfen… Identitärer-Roemerrastplatz, (H)unger, Strache, Orban, Krieg, Korruption nur hier?, Trockener und nasser Limes des Imperium Romanum, Europäischer Donauraum (haha) auf der identitären Touristenrastplatztafel.

    Fotos rostige Römertafel (Mit im Bild: Asterix bei den Goten.):

    http://europabrunnendeckel.de/download/identitaerer-Roemerrastplatz/Ein_Limes_in%20den%20_Koepfen_DSC04699.JPG

    http://europabrunnendeckel.de/download/identitaerer-Roemerrastplatz/getoetete_Kunst_DSC04712.JPG

    Die zu diesem Zeitpunkt bereits zum 2. mal erneuerte Kreide Beschriftung wurde wenig später von Bernhard Purin vom Jüdischen Museum München bemerkt und zur Ausstellung „Sag Schibbolet. Über sichtbare und unsichtbare Grenzen!“ gepostet.

    TVA hingegen empört sich. Vom lokalen Funkhaus befragt, äussern sich Regensburger*innen anscheinend vollkommen unverständig, humorlos und vollkommen anders, als ich das beobachten konnte: Wie war noch mal die Frage? Stumpf ist Trumpf! : https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/regensburg-roemerrastplatz-verunstaltet/?fbclid=IwAR0Zfz6qtUF_LwU1JYBFCrh6K3dJb7QDk1qpqifxyBKcA67W3ZumnQAvBro

    Die Römertafel habe ich übrigens bereits 2017 nachgebaut:
    siehe vollcornform Zwistelwerkstatt : http://europabrunnendeckel.de/?p=5740
    Foto:http://europabrunnendeckel.de/download/vollcornform/fest13Mai2017einskl/DSC09626.jpg
    Video: https://youtu.be/Zlb4InwZAH0

    Projektpartner Römerrastplatz:    
    Oberösterreich Tourismus GmbH, Stadt Regensburg, Stadt Straubing, Stadt Pocking, Gemeinde Künzing, Gemeinde Haibach ob der Donau, Gemeinde Engelhartszell, WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH, Tourismusverband Attersee-Salzkammergut, Tourismusverband Wels, Verein für Regionalentwicklung regio impuls, Tourismusverband s‘Innviertel
    Mit freundlicher Unterstützung durch:
    Infos der Stadtverwaltung : https://www.regensburg.de/rathaus/aemteruebersicht/planungs-u-baureferat/tiefbauamt/aktuelle-massnahmen/projekt-roemerrastplatz-am-ernst-reuter-platz

    Vorgeschichte in Unger`s Kulturreferat:
    Parallel zur Kunstmesse und zur anstehenden Dachauplatzneugestaltung fand 2015 auch eine Römer-Wander-Ausstellung die entlang des Limes Station machte im historischen Museum statt: „We are Legion“ Römerrastplatzentwurf und Zinnsoldatenausstellung vergl. Seiten 4-5: http://europabrunnendeckel.de/download/Dachauplatz_Preisverleihung/Versuch_Dachauplatz_Artikel_nie_erschienen_darum_ueberlang.pdf
    „We are Legion“ Rahmen einer Kunstaktion durch KZ Winkel und bunte bedeutungslose Kunstmessen-Wimpel hindurch fotografiert:
    http://europabrunnendeckel.de/?p=5018
    „We are Legion“ die faschistische Seite der Römer überbetonen …Beispielbilder:
    http://europabrunnendeckel.de/download/Dachauplatz_Preisverleihung/legion.jpg

    Parade, Nahkampf, Fernkampf.Groß- und Kleingruppenkampf, Marsch, verirrter Römer greift Mauer an, in flagranti Enthauptung vor der Römermauer etc.

    2. Bodenpinkler seit 2013:

    hier ein paar Infos zur Bodensprinkleranlage:
    http://europabrunnendeckel.de/?p=4697

    3. Europabrunnendeckelprojekt 2009/2010

    Hier das Europabrunnendeckelprojekt 2009/2010 zusammengefasst:
    http://jakob-friedl.de/?p=531
    (Dieser kleine Almanach wurde 2011 ungekürzt im Katalog zum Fucking Space Symposium des Urban research Instituts in Völklingen abgedruckt: http://www.fucking-space.org)

    Video vom Brunnenbecken 2012 nach 2 Jahren Stillstand: https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=90l8AmHZnCI ….und viele weitere Videos vom Projekt.

    Eröffnung mit RomanS am 8.7.2009: https://www.youtube.com/watch?v=yyDNpuxEy70
    Lesung mit RomanS kurz vor dem erzwungenen Ende des Projekts, eine von vielen wöchentlichen Performances zwischen dem täglichen Betrieb und Sprachforschung: (Franz Joseph Sprauß in der Mikrowelle…) https://www.youtube.com/watch?v=QymTzmUCvEQ

    Europabrunnenluftbild & Umgebung 2018 5:45 min , Kamerafahrt seit 2010 verlassene Werkstatt 6:08 min und Zubetonierung zum Bodensprenkler 7:19 mit RKK Wortwolke:
    https://youtu.be/YL-YznoRBwA?t=345

    4. Angstraum, Leerstand, Schandflecken

    Im Zuge der Baufeldfreimachung für ein RKK wurde die Kunst im Bahnhofsviertel ganz langsam getötet: Durch Absäbeln und Schrededern von Skulpturen, fortgeschriebene absurde Kunstverbote, Abschreckung durch gezieltes Verwahrlosen lassen, dreiste Ausreden (der Deckel bricht ein wenn sich der FUF einen Pfannkuchen brät … so z.B. auch 2017…), Diskussionsverbot in der Koalition 2014-15 und Überraschungsvorschläge der Verwaltung im Stadtrat, willkürliches Heraus- und Hineinnehmen in den ZOB Planungsumgriff..

    Nun dürfen sich die Regensburger freuen, endlich passierte etwas -irgendetwas – (Architekten oder Künstler durften hier leider seit 2010 keine Vorschläge einbringen oder besser etwas aus der Situation entwickeln…) endlich ist der Brunnen fertig und das Loch zubetoniert (und gegen eine künstlerische Gestaltung und alltägliche Weiterentwicklung wasserfest imprägniert) . Die freigeschnittenen Löcher im Park für die Europabrunnenkioske der Esplanade sind heute noch da…
    Die darauf hinweisenden Baum-Kunstwerke wurden im Vorfeld der der RKK Beteiligungsprozesse 2015 und 2017 entfernt…http://jakob-friedl.de/?p=564

    Schön dass sich die Regenburger*innen auch am Touristenrastplatz aufhalten können.
    Der sog.“ Angstraum“ und die Schandflecken im Bahnhofspark sind seitens der Stadtverwaltung erwünscht.

    Der Dompfarrer möchte einen für alle offenen Sozialraum im Peterskirchlein einrichten und scheitert seit zwei jahren am Liegenschaftsamt.

    Das Keplerareal steht entgegen der Empfehlungen der Beteiligungsagenturen leer. Kultur kann hier nicht andocken. Ein 1/1 Modell bietet reellere Chancen für eine kulturelle und soziale Stadtentwicklung und eine Sanierung wäre wohl ökologischer….

    Die Trostlosigkeit ist gewollt.

    5.Gegenentwurf: Der Brunnen als sozialer Organismus
    Für 550 000€ hätten Künstler an warmen Tagen schöner mit Wasser spielen können…im Umkreis von 25m um die Brunnenstube wäre es ohne weiteres und viel billiger gewesen selbst irgendwelche Sprenkler zu installieren…
    5. Gegenentwurf zu Schaidingers Bodensprenkleranlage 2013: Ein sozialer Organismus.
    Vergl: http://europabrunnendeckel.de/download/hirn/petitionstext_2013_Europabrunnendeckelprojekt.pdf

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    4. Reitermonument für Jakob Friedl?
    (Bei 47:27 min…)
    Für ein Kurt Eisner Denkmal wollte ich 2015 das König Ludwig Reiterstandbild (von 1904 das war nah am 1. WK!) verhüllen und zeitkritisch hinterfragen. Als Bühne für das Happening und die Beiträge befreundeter Künstler habe ich eine vielschichtige Installation aufgebaut in der ich mich unter anderem mit dem Sockel und dem Eisner Denkmal in München beschäftigte (rotierende Dekonstruktion des Obrigkeitstaats) und Vorschläge für einen zeitgemäßen Umgang mit Statue und Sockel gemacht habe. (2 Lastenräder auf den Sockel?) Sich da rein zu lesen (in den Anträgen steht alles inhaltliche schön beschrieben) dauert u.U. Etwas. Es ist jedoch auch viel dahinter und hat großen Spaß gemacht: http://europabrunnendeckel.de/?p=5150

    Beim Ludwig-Verhüllen habe ich auch herausgearbeitet, dass das unreflektierte und unkommentierte Aufstellen eines solchen Monuments (was sagt es in seiner Formensprache, wann wurde es gefertigt…) hier zwar vor allem touristische Stereotype bedient, ein paar hundert Kilometer weiter im Dienste autorärerer Regierungen jedoch puren Nationalismus befördert… (vergl. Prof. Dr. Manfred Schneckenburger in Skopje…) https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=iybmt-iLysU

    Warum das alles so umfangreich und kompliziert ist?
    Weil der Rahmen für die Kunstaktionen und Projekte selbstbestimmt und selbstgebastelt ist.
    Es handelt sich um Kunst die mindestens auf Augenhöhe mit den Institutionen agiert.

Kommentieren

Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten auf regensburg-digital.de bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01