SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 16. Juni 2019

Fehlende Barmherzigkeit in St. Bonifaz?

Eiskalte Weihnachtsbotschaft für einen Todkranken

Der Pfarrer und der langjährige Hausmeister der Pfarrei St. Bonifaz lebten Tür an Tür. Doch davon, dass sein Nachbar schon länger todkrank war, will der Geistliche nichts mitbekommen haben. Einen Tag nach Weihnachten teilte er ihm mit, dass man nach 26 Jahren seinen Mietvertrag kündige. Seinen Sohn bat der Mann auf dem Sterbebett, die Geschichte öffentlich zu machen.

Robert Tomala ist nach dem Tod seines Vaters Vollwaise. Einen Monat nach dessen Tod erhielt auch er die Kündigung seines Mietvertrags bei St. Bonifaz. „Wie es mir gerade geht, hat der Pfarrer nie gefragt.“

Als am Morgen des 27. Dezember 2018 das Telefon bei Jan Tomala klingelte, da wusste er schon, dass er gerade das letzte Weihnachtsfest mit seiner Familie gefeiert hatte. Knapp vier Jahre zuvor war bei ihm ein Papillenkarzinom, eine Unterform von aggressivem Bauchspeicheldrüsenkrebs, diagnostiziert worden. Mehrfache Operationen, Chemo- und Radiotherapien konnten die Krankheit nicht aufhalten. Tomala war ebenso wie seiner Lebensgefährtin und seinem Sohn Robert klar, dass er nur noch wenige Wochen zu leben hatte. „Es sollte etwas ganz Besonderes werden“, erzählt Robert Tomala. Doch der Anruf habe alles verdorben.

Glosse

Nudeln mit Scheiße

Universitäten waren schon immer ihrer Zeit voraus. Nicht nur auf dem Gebiet der Wissenschaft, sondern auch und gerade im politischen und gesellschaftlichen Bereich. Die außerparlamentarische Opposition der 68er-Studentenbewegung ist dafür nur ein Beispiel. Der akademische Elfenbeinturm ist Seismograf der Gesellschaft. Dort kündigen sich bevorstehende Entwicklungen und Fortschritte frühzeitig an. Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz bezieht nun Stellung zu dieser Tradition – mit einer der Zukunft zugewandten Mensa.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01