SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 16. April 2021

Die BTT Bauteam Tretzel GmbH ist mit ihrer Klage gegen regensburg-digital vor dem Landgericht Regensburg in den wesentlichen Punkten gescheitert. Von 13 Unterlassungsforderungen, bei denen sich elf sowohl gegen Herausgeber Stefan Aigner als auch unseren Autor Robert Werner gerichtet hatten, erkannte das Gericht lediglich vier als berechtigt an. Drei Forderungen auf Richtigstellung wurden ebenfalls abgewiesen. Der Grundtenor unserer Berichterstattung wurde nicht beanstandet. Tretzel muss knapp 80 Prozent der Verfahrenskosten tragen.

BTT-Wohnungen auf dem Nibelungenareal. Wegen mehrerer Berichte zum dortigen Energiekonzept klagte die Bauteam Tretzel GmbH – und unterlag nun weitgehend.

„Auch wenn man im Hinblick auf die nun zu unterlassenden Passagen eine andere Auffassung haben kann, sind wir mit der Entscheidung zufrieden“, so das Fazit unseres Rechtsanwalts Nils Pütz zum Urteil im Rechtsstreit zwischen der BTT Bauteam Tretzel GmbH und regensburg-digital. „Die Kernaussagen der Artikel werden durch die nun zu unterlassenden Passagen nicht berührt und einer weiteren Berichterstattung steht nichts entgegen. Sowohl quantitativ wie auch qualitativ ist das ein sehr positives Urteil im Sinne der Pressefreiheit.“

AstraZeneca

Stadt: Keine Fehler bei Resteimpfungen

Nach anfänglichen Unsicherheiten bei der Corona-Resteverimpfung von AstraZeneca um das Osterwochenende weist die Stadt etwaige Fehler oder Versäumnisse zurück. Die Impfordnung sei stets beachtet worden. Reste des Impfstoffs wurden und werden – von Einzelfällen abgesehen – an „Personen mit den höchsten Punktewerten“ in der Priorisierung vergeben. Insgesamt impft die Stadt 800 bis 850 Personen täglich.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin