SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 25. November 2021

So schnell, wie es sich Ribisl-Stadtrat Jakob Friedl wünscht geht es zwar nicht, aber der erste Schritt ist gemacht: Die Koalition beantragt, im nächsten Haushalt die notwendigen Gelder für ein Gemeinschaftsprojekt im Ostpark einzustellen. Tatsächlich schafft es der 41-Jährige zunehmend, unterschiedlichste Leute zusammenzubringen.

So könnte es einmal im Ostpark aussehen. Bild: “Parkhaus-Kollektiv”

Die Hartnäckigkeit von Ribisl-Stadtrat Jakob Friedl zahlt sich aus. Die Regierungskoalition hat seinen Vorschlag für ein „Park-Haus“ im Ostpark (hier geht es zur Projekt-Broschüre) aufgegriffen – und nun wird es tatsächlich konkret. Gemäß einem Antrag, den SPD, CSU, FDP, Freie Wähler und CSB gemeinsam vorgelegt haben, sollen im nächsten Haushalt 180.000 Euro eingestellt werden, um das Vorhaben, das als Gemeinschaftsprojekt mit Anwohnern und Nachbarinnen geplant ist, zu verwirklichen. Man wolle „das nachdrückliche Interesse an dem Projekt zur Aufwertung im Stadtsüdosten ergänzend zu den bereits von der Stadtverwaltung begonnenen Gesprächen auch nach außen sichtbar dokumentieren“, heißt es zur Begründung von der Koalition.

drin