Der Feinsender, 030 – iShit

Endlich Ü30! In der neuen Ausgabe unseres Podcasts Der Feinsender geht’s ans Eingemachte.

Der Feinsender, Folge 030 – iShit. Bild: om/ld.

Ob mit oder ohne Morgenkaffee, die neue Feinsender-Ausgabe macht nicht nur auf der (öffentlichen) Toilette Spaß. Neben diesem pikanten Thema und einer Startup-Idee mit Potenzial – Christian Lindner ist informiert – geht es diesmal auch um die Donau und ihre gefürchtete Angewohnheit, hin und wieder über die Ufer zu treten. Schließlich diskutieren wir über die Möbelhäuser in Regensburg und warum der Free-Refill im IKEA auch nicht mehr das ist, was er mal war.

Für Apple-User gibt es den Feinsender auch als iTunes-Podcast.

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (3)

  • Giesinger

    |

    Für einen kleinen Kommentar habe ich kurz Zeit, dann ist es erledigt.
    „Es war halt ne Labersedung“, war glaube ich Modls Schlußsatz. Kann man so stehen lassen, ganz meine Meinung. Aber wenn schon stundenlanges Gelabere, warum nicht mal das von mir gewünschte Sächsisch? Sogar Modl (Niederbayer?) hat sich in 24:50 mal mit sächsisch bemüht…., sogar gelungen.
    @David: Wenn Du „sofort“ oder „vor Ort“ sprichst, kannst Du deine sächsische Herkunft eh nicht verbergen. Laß es raus!
    Mich würd es freuen, denn ich habe gleich nach dem Mauerfall ca. ein Jahr bei Euch da drüben im Raum Dresden verbracht. Die Sprache und die Menschen dort habe ich liebgewonnen.

  • Giesinger

    |

    Bitte den Link ausbessern:

Kommentieren