Archiv für 1. Februar 2018

Schon wieder Probleme mit der Bezahlung beim „Romantischen Weihnachtsmarkt“: der Veranstalter Peter Kittel. Foto: Archiv

Für Unterstützung beim „Romantischen Weihnachtsmarkt“ 2016 stellte der gemeinnützige THW-Helferverein 11.291 Euro in Rechnung. Doch Veranstalter Peter Kittel will nicht zahlen. Am Donnerstag traf man sich vor dem Landgericht Regensburg. Offenbar gibt es noch weitere offene Forderungen – auch vom Technischen Hilfswerk selbst. 

Peter Kittel ist nicht im Gerichtssaal erschienen. „Den brauchen wir nicht“, sagt sein Rechtsanwalt Karl-Günther Wilfurth, als die Richterin nachfragt. „Ich habe alle Vollmachten.“ Der gemeinnützige Helferverein des Technischen Hilfswerks (THW) klagt gegen Kittels Veranstaltungsservice vor dem Landgericht Regensburg. Es geht um eine Rechnung in Höhe von 11.291 Euro für Verteilerkästen, Kabel, diverses Zubehör und einen Radlader, die der Verein bereits 2016 für Kittels „Romantischen Weihnachtsmarkt“ im fürstlichen Schloss zur Verfügung gestellt hatte – so wie schon viele Jahre zuvor. Seit etwa zehn Jahren arbeitet der Verein laut dem Vorsitzenden Thomas Eisenschink mit dem „Veranstaltungsservice Regensburg“ zusammen. Doch dieses Mal verweigerte Kittel die Zahlung. Warum?