Schluss mit den Phrasen!

Phrasendrescher, Sprücheklopfer und sonstige Schlaumeier – sie gehen Thomas Pfeiffer gehörig auf die Nerven. Das Fass zum Überlaufen brachte aber Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin, der schon des öfteren mit seinen rassistischen Ausfällen von sich reden machte. Zuletzt hat er Anfang Juni erklärt: „Wir werden auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer.“ Die Schuld dafür gibt der 65jährige Einwanderern nach Deutschland. Es gebe „eine unterschiedliche Vermehrung von Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlicher Intelligenz“, so das SPD-Mitglied Sarrazin. „Das ist so dumm, da braucht es einfach eine schlagfertige Antwort“, meint Medienpädagoge Pfeiffer dazu und hat deshalb unter ichkannesnichtmehrhoeren.de eine Plattform gestartet, auf der er solche Parolen sammelt und den Besuchern der Seite die Möglichkeit gibt, Paroli zu bieten. „Ich kann es nicht mehr hören. Macht endlich Schluss mit Euren Phrasen“, fordert Pfeiffer und bietet dazu mehrere Themenfelder. Thilo Sarrazin findet sich (mehrfach) unter in der Rubrik „Prominente“ ebenso wie die ZDF-Sportmoderatorin Kathrin Müller-Hohenstein („innerer Reichsparteitag“). Und auch Phrasen wie „Früher war alles besser“, „Frauen verstehen nichts von Fußball“ oder „Es gibt heute keine Werte mehr“ harren auf der frisch gestarteten Plattform einer Erwiderung. Neue Parolen können bei zur Veröffentlichung und Diskussion eingereicht werden. Während die Phrasen immer mehr werden, bleibt die Zahl der Antworten bislang noch recht überschaubar. Auch Sarrazins neuster Ausfall wartet noch auf eine Erwiderung; aber der Bundesbanker ist ja bereits mit diversen Aussprüchen und entsprechenden Antworten vertreten.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (8)

  • ebook leser

    |

    Eine bessere und vor allem kostenlose Werbung für sein neues Buch kann sich Sarrazin gar nicht wünschen. Wenn das so weitergeht, dann kennt es auch der letzte in unserem Land. Zugegebenermassen habe ich es noch nicht gelesen und kann also nicht mitsprechen, allerdings wird man es lesen müssen um sich aus erster Hand eine Meinung zu bilden und das Buch entsprechend beurteilen zu können.

  • gifthaferl

    |

    allerdings wird man es lesen müssen um sich aus erster Hand eine Meinung zu bilden und das Buch entsprechend beurteilen zu können.
    ebook leser

    Wie kommst du denn auf diese abstruse Idee?

    Was der über Intelligenz verzapft, was nun durch die Presse geistert, das ist wahrlich nicht erst seit gestern wissenschaftlich unzählige Male widerlegt.

    Und Gene und Vererbung, das Genkonzept an sich ist seit der Entschlüsselung des Genoms endgültig vollkommen überholt.
    http://ec.europa.eu/research/research-eu/53/article_5332_de.html
    http://epigenome.eu/de/1,1,0

    Der verzapft nichts als pure Ideologie, letztlich basierend auf rassistischen/sexistischen – wie gesagt längst in allen wissenschaftlichen Sparten widerlegten – Theorien des 19. Jh,, reiner Sozialdarwinismus eben.

    Was das Zuwandern in Europa betrifft, naja, die ersten Europäer und auch Deutschen – vom Siedlungsgebiet her – waren – soweit heute bekannt – die Neandertaler, die kamen aus Afrika – und sind übrigens wie kürzlich belegt NICHT ausgestorben ohne sich mit dem Sapiens, der vor ca 50.000 Jahren ebenfalls aus Afrika angetrappst kam, vermischt zu haben.

    Wer zuerst da war, dem gehört’s doch sicher, solcher Meinung nach, also wer – außer Oliver Kahn, der in direkter Linie mit den Neandertalern verwandt ist – darf eigentlich in Deutschland sein?

    Ein Herr Sarrazin ja nun schon mal bestimmt nicht, wenn es nach ihm geht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sarazenen#Personennamen

    Solchen Schwachfug, von einem dem es offenbar furchtbar langweilig ist und der anscheinend ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom übelster Ausprägung hat, kann man sich wirklich schenken.
    Es gibt ja wirklich genug anderes zu lesen.

  • Helga Seidemann

    |

    Das Buch von Sarrazin einfach nicht kaufen, die 22,99 € lieber für die armen Leute in Pakistan spenden!
    Rassistische Inhalte sollen nicht verbreitet werden!

  • Bernhard Segerer

    |

    Wir Sapiens hätten uns halt nie mit diesen doofen Neanderthalern vermischen dürfen!
    Seit dem geht es stetig bergab. ;-) Wären wir bloss in Afrika geblieben!

  • gifthaferl

    |

    Zweifellos geht es seitdem bergab.

    Aber die doofen Zuwanderer waren die Sapiens, nichts durcheinanderbringen!
    Ausgestattet zudem mit der fatalen Neigung zum Größenwahn, wie schon der Name zeigt.

  • kopfschüttel

    |

    @gifthaferl

    Warum beleidigen Sie grundsätzlich jeden? Oliver Kahn hat in seinem Leben mehr positives in die Gesellschaft gebracht als Sie wahrscheinlich in 10 Leben vollbringen können. Er war auf dem Fussballplatz nicht immer Vorbild, sozial engagiert ausserhalb (auch ohne Kameras) ist er aber, auch eben durch seine Person, eine sehr zu respektierende Persönlichkeit (z.B. in der Jugendarbeit) Jemandem nach dem Aussehen beurteilen ist schon sehr schwach (Remember: Dunning Kruger – wieder mal Kompetenzmässig sauber vorbei)

    Ihre Ausführungen zu Sapiens oder sonstwas bringen hier auch keinen Meter weiter. Fakt ist leider, die Sprüche die Sarrazin rauslässt, bekommen sehr viel Zuspruch in der Bevölkerung. Mir scheint es fast, als hätte hier jemand Volkes Nerv getroffen. Das gibt mir mehr zu denken, als die Sache, ob wir vom Sapiens oder vom Küken abstammen. Die Zustimmung sehen Sie auch daran, dass sich bis jetzt keiner getraut hat, diesen Mann aus seinen Ämtern zu entlassen. Unter der Hand geben ihm sehr sehr viele Menschen recht. Leider aus der persönlichen Unzufriedenheit heraus. Das macht mir mehr sorgen…

    Er vergreift sich bei manchen Sachen extrem im Ton. Keine Frage. Aber das tun Sie auch. Sie diffamieren ebenfalls Menschen (siehe oben). Müssen wir Sie deshalb ebenfalls verachten???

    Ich glaube das weiss auch die SPD – der Mann bringt Stimmen genau bei deren Klientel. Darum werden die sich mit einem Rauswurf so lange Zeit lassen, bis der Druck zu gross wird (oder auch gar nicht).

    Bei NTV hat heute einer einen guten Satz gesagt: Sarrazin hat mit vielen seiner Aussagen leider recht. Die Frage ist allerdings: hätte er es in politischem Deutsch verpackt, hätte sich dann jemand dafür interessiert? Nein – weil es bekannt ist. Spricht man es aber als Mitglied der Oberklasse mit den Worten des kleinen Mannes aus, dann wird daraus eine Sensation.

    Das gab mir noch mehr zu denken. Geschichte wiederholt sich immer wieder.

  • gifthaferl

    |

    Warum beleidigen Sie grundsätzlich jeden?
    kopfschüttel

    Jeden – außer Oliver Kahn und genetisch entsprechende……………………..wäre es, wenn schon, gewesen in diesem Fall.

    Wie aber kommen Sie drauf, dass mit Neandertalern genetisch verwandt sein in irgendeiner Form als beleidigend einzustufen wäre?

    Man weiß nichts Nachteiliges über die Neandertaler, im Gegenteil, was man vom Sapiens, der letzten ca. 6000 Jahre jedenfalls, bestimmt nicht behaupten kann.

    Ach, und wir stammen nicht vom Sapiens ab, wir SIND Sapiens.

  • kopfschüttel

    |

    @gifthaferl

    Wie süss: aus gifthaferl wird ein gscheidhaferl :D

    Selbstverständlich gehört Ihnen (wie eigentlich immer) auch hier das letzte Wort, nachdem eine Diskussion wieder mal von Ihnen sinn- und hirnlos zerstört wurde (sind Sie von der Redaktion beauftragt oder sogar ein Teil davon?), damit Sie heute Nacht auch gut schlafen können.

Kommentare sind deaktiviert