Wir spielen Tiefkühltruhe …

Eiszeit: MZ-Screenshot, 15.02., 21 Uhr.… und erfinden uns eine Eiszeit. Laut „Mittelbayerische.de“ leidet die Oberpfalz-Metropole derzeit unter beinahe arktischen Temperaturen. Um das mitzukriegen, reicht dem gemeinen Regensburger ein schlichter Blick aus dem Fenster: Schnee in Massen und seit Wochen, und wegschmelzen mag das weiße Zeug gar nicht mehr, wie’s scheint. Doch wer up-to-date informiert sein will, der verirrt sich womöglich auf die MZ-Website. Dort herrscht ebenfalls Eiszeit: Schattige „minus 17 Grad“ herrschten am Rosenmontag in Regensburg, ist auf der Webseite der Mittelbayerischen zu erfahren, und auch am Faschingsdienstag wird’s kaum wärmer sein (siehe Screenshot vom 15.2., 21:00 Uhr). Anomalie: Thermometer in Kumpfmühl, 15.02., 21 Uhr. Foto: KöppelePutzig nur, dass derzeit in Kumpfmühl (gehört zu Regensburg) extreme Wetter-Aanomalien beobachtet werden: Tagsüber (laut MZ: „minus 3 °C“) wurden dort, selbst im Schatten, deutliche Plustemperaturen gemessen, und am Montagabend kurz nach 21 Uhr verriet ein schneller Blick auf ein dort installiertes Gartenthermometer (Foto): minus 1 °C (MZ: „minus 17 °C”). Hm. Haben die MZ-Wetterexperten die von ihnen kommunizierten Tieftemperaturen womöglich versehentlich in ihrer Tiefkühltruhe gemessen? Oder im dpa-Ticker? Oder hat der MZ-Wetterpraktikant bei www.faschingswetter.de recherchiert? Fragen über Fragen…

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (8)

  • Sebastian Wild

    |

    Ich denke mal die MZ bezieht ihre INfos auch nur aus anderen Quellen. Der DWD vermeldete gestern auch für heute morgen -11°C :)
    Die twittern übrigens das Wetter für Regensburg :)

  • Anwohner

    |

    „anderen Quellen“!?
    Steht doch schon auf dem ScreenShot: Wetter.net
     
    Und es ist ja mittlerweile üblich, dass egal welche Infos einfach von den entsprechenden Agenturen (egal ob Nachrichten oder Wetter) übernommen werden. Wer hat denn schon noch Zeit und Geld selber zu recherchieren.
    Bei der MZ (und wahrscheinlich nicht nur bei ihr) reicht’s ja nicht mal mehr für einmal Korrekturlesen.

  • tom

    |

    auf jeden fall ist das eine verschwörung! vielleicht hat ja unser bürgermeister da die finger im spiel! wenn jeder glaubt es ist so kalt und nicht mehr vor die haustüre geht, kann er unerkannt fliehen, nachdem jetzt ja gegen andere leute in der bayernLB sache ermittelt wird….

  • Amberger

    |

    Vorzüglich recherchiert, muss man neidlos anerkennen. Also Regensburg-Digital hatte wirklich schon mal besseren Qualitätjournalismus zu bieten als solch einen Kinderkram! Muss man leider auch neidlos zugeben, oder?

  • Amberger

    |

    Herrn Datko wird´s zumindest freuen, da frieren die Kaminkehrer :-)

  • W. Köppelle

    |

    Ach, Herr Amberger, bitte sei’ns doch nicht so streng mit mir, schaun’s auf den Kalender und sehen Sie die Sache mit Humor. Ich bin ja auch längst dran an dieser anderen Sache, dieser skandalösen Tunnelbau-/Flughafen-/Stadthallen-/OBAG-Turm-Geschichte (was ich DA schon alles rausgefunden habe, oh mei!!) – aber ich darf leider noch gar nix nicht und überhaupt ned verraten…

  • heinz müller

    |

    Wenn die nur beim Wetter so einen Käse daherschreiben würden, dann würd’s ja noch gehen.

Kommentare sind deaktiviert