Archiv für 29. Januar 2017

Beim Neujahrsempfang lobt Kreischef Franz Rieger die eigene Partei als „frisch, modern und integer“ und drischt auf die SPD ein. Doch diese Sicht der Dinge teilen viele in der eigenen Partei nicht.

"Frisch, modern, integer." So sieht Franz Rieger seine Regensburger CSU. Foto: Staudinger

„Frisch, modern, integer.“ So sieht Franz Rieger seine Regensburger CSU. Foto: Staudinger

„Ja, grüß Gott, Herr Schaidinger“, ruft ein älterer Herr dem Pärchen zu, das gerade über den verwaisten Neupfarrplatz spaziert. „Grüß Gott, grüß Gott“, gibt der Alt-Oberbürgermeister zurück. Dann beschleunigt er leicht und zieht, die Gattin am Arm, seiner Wege, weg vom Haus Heuport, wo gerade alle auf Ilse Aigner warten. Die bayerische Wirtschaftsministerin ist heute Festrednerin beim CSU-Neujahrsempfang, und als der Kreisvorsitzende Franz Rieger davon hört, dass Hans Schaidinger in der Nähe gesichtet wurde, meint er nur: „Der kann schon kommen, aber ich werd‘ trotzdem sagen, was ich zu sagen hab‘.“

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01