SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 7. Januar 2020

Erpressung, Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Verstöße gegen das Parteiengesetz – so lauten die Vorwürfe gegen den Landtagsabgeordneten Franz Rieger. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den früheren Regensburger CSU-Chef erhoben.

Auch Franz Rieger droht nun ein Prozess. Foto: Staudinger

Eine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft steht noch aus, doch gegenüber der Mittelbayerischen Zeitung hat Franz Rieger am Dienstag bestätigt, dass Anklage gegen ihn erhoben wurde. Demnach soll der Landtagsabgeordnete für seinen Wahlkampf 2013 Spenden illegal gestückelt und so verschleiert haben, unter anderem über ein Strohmannsystem und Scheinrechnungen. Insgesamt geht es um rund 90.000 Euro aus dem Umfeld der Bauträger Volker Tretzel (Bauteam Tretzel) und Thomas Dietlmeier (Immobilien Zentrum Regensburg).Bereits seit Sommer 2018 wurde deshalb gegen den früheren Regensburger CSU-Chef ermittelt.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01