Autor Archiv

Toleranz ist eine löbliche Eigenschaft, die den meisten Menschen aber erst mühsam eingeprügelt werden muss. Wie schön ist es da, dass sich das Wachstum Regensburgs an Namensgebungen festmachen lässt, die nach dem Prinzip des geringsten Konfliktpotentials zu verlaufen scheinen. Reibungslos eben.

Wissen Sie, wann es in Regensburg eine Hans-Schaidinger-Straße geben wird? Sobald die Immobilienpreise endlich seinem politischen Erbe entsprechend angezogen sind. Ist ja alles noch viel zu billig hier, und man kann ja so einen edlen Spendernamen nicht an irgendsoeinen 5.000-Euro-pro-Quadratmeter-Slum dranpappen. Wenn von da aus vielleicht ein kleines Seitensträßlein dieser Preiskategorie abzweigen würde, dann könnte das ja meinetwegen Joachim-Wolbergs-Weg heißen. Wäre wohl eine Sackgasse. Und drumrum eine Franz-Rieger-Umgehung.

Die Tolerantel

Nix ist passiert!

Toleranz ist eine löbliche Eigenschaft, die den meisten Menschen aber erst mühsam eingeprügelt werden muss. Sind Sie sich eigentlich klar darüber, wie froh Sie sein dürfen, in Regensburg zu wohnen, wo das Morgen stets wieder zu einem Heute ohne Gestern wird?

Die Tolerantel

Das Münzfach und der Biomarkt

Toleranz ist eine löbliche Eigenschaft, die den meisten Menschen aber erst mühsam eingeprügelt werden muss. Eine Engelsgeduld muss man städtischerseits schon haben, wenn man sich mit Leuten wie dem Betreiber des Bio-Donaumarkts herumschlagen muss.

Die Tolerantl

Der Held des mittelgroßen Mannes

Toleranz ist eine löbliche Eigenschaft, die den meisten Menschen aber erst mühsam eingeprügelt werden muss. Deshalb soll hier, längst überfällig, eine Lanze gebrochen werden für einen Mann, der uns exakt mit dem gesetzlich vorgeschriebenem Maß an Selbstaufopferung in die Zukunft geleitet.

 
drin