Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit
Podcast

Der Feinsender, 108 – Der Silvester-Punsch

Die letzte Feinsender-Folge 2019 – und die zugleich erste 2020. Eine mittelgroße Rückschau auf das Jahr und das zu Ende gehende Jahrzehnt und ein kleiner Vorausblick.

Der Feinsender, Ausgabe 108 – Der Silvester-Punsch. Bild: om/ld.

Am Scheidepunkt der Dekaden meldet sich der Feinsender mit seiner letzten Ausgabe in 2019 – und gleichzeitig der ersten in 2020. So wird nicht nur auf das vergangene Jahr in Regensburg, sondern gleich auf die Jahre seit 2009 insgesamt zurückgeblickt. Außerdem: Die Herausforderung für ein neues Feinsender-Ratefuchs-Duell und sonstige Formatwünsche für’s neue Jahr.

WERBUNG
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • XYZ

    |

    Nachdem ich zu St. Sylvester im Garten gefüttert und den feinsinnigen Sender zu ersten Böllerschüssen gehört zur satirischen Erheiterung:
    Die munteren Meisen werden weiterhin im Wald herumschwirren – wie Politiker nach den Wählerstimmen picken.
    Die gravitätischen Raben werde weiterhin herumschreiten – wie Strafjuristen im schwarzen Talar nach der Wahrheit suchen.
    Die springenden Eichhörnchen werden weiterhin von Ast zu Ast hüpfen – wie Wähler im Zettel nach den richtigen Kreuzchen suchen.
    Nur der Igel hat sich wohlweislich zum Winterschlaf verkrochen – wie die Presse die spitzen Stacheln einstweilen zusammengerollt.
    Und der Mond schaut dem irdischen Klima-Treiben nachdenklich und mit gerunzeltem Antlitz zu.

Kommentare sind deaktiviert

drin