Gugau: „Kein Platz für NPD”

Die Regensburger CSU mag zerstritten sein sein, bei der Demonstration gegen den Nazi-Aufmarsch am 3. Oktober zeigt man erstaunliche Einigkeit. Heute hat der CSU-Kreisverband dazu aufgerufen, sich an der Demonstration zu beteiligen. „Ich hoffe, dass am 3. Oktober möglichst viele Regensburger ein friedliches Zeichen für Demokratie und gegen Intoleranz setzen werden,“ so der Kreisvorsitzende Armin Gugau. „So lange die NPD nicht verboten ist, wie es die CSU anstrebt, wird man leider mit derartigen Aufzügen leben müssen”, glaubt Gugau. Es sei nun wichtig ein Zeichen zu setzten, das heiße: Die NPD hat in Regensburg keinen Platz. Bereits gestern hatte CSU-Fraktionschef Christian Schlegl gegenüber unserer Redaktion erklärt, seiner Fraktion die Teilnahme zu empfehlen. Von den im Stadtrat vertretenen Parteien unterstützen darüber hinaus bislang SPD, Grüne, Linke und Freie Wähler den Aufruf „Kein Platz für Neonazis und Rassismus”.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (8)

  • Roland Hornung

    |

    Wir begrüßen den Aufruf des CSU-Kreisverbandes, dass sich viele Bürger an der Demo gegen Rechts beteiligen sollen.

  • Engagierte Bürgerin

    |

    Ich teile die Meinung von Roland Hornung; wenn
    es darum geht, die braune Brut zu bekämpfen,
    m u ß das parteiübergreifend geschehen, auch
    wenn man ansonsten in Sachfragen anderer Mei-
    nung ist.

  • Notwendig

    |

    Wohin ist der Einzelaufruf des Bürgermeister Wollbergs zur Demonstration verschwunden?
    http://regensburg.blogsport.de/wer-macht-mit/

    Am 13.09.09 um 18.12 Uhr rief der Bürgermeister noch zur Demonstration auf.
    Wer weis was?

  • Andreas Schmal

    |

    Herr Bürgermeister Wolbergs war eine der ersten Personen, die erklärt hat unsere Demonstration unterstützen zu wollen und natürlich selbst mitzugehen. Dass wir ihn bei der Liste runtergenommen haben lag einfach daran, dass wir die Einzelpersönlichkeiten und ggf. deren Statements zum 03.10.2009 „en bloc“ veröffentlichen wollten um die Wirkung zu vergrößern.

  • Roland Hornung

    |

    Lieber Andreas,

    sehr gute Idee !

    Zusätzlich zu unserem Aufruf ( wer-macht-mit )
    habe ich jetzt auch noch einen Einzelaufruf an
    dich gesendet.

    „Bitte macht mit bei der Demo am 03. Oktober
    ‚Kein Platz für Neonazis‘,liebe Regensburger!“

    Euer Roland Hornung

  • marga rine

    |

    @engagierte Bürgerin

    mit „Brut“, meinen Sie damit andere Menschen ? Sind Sie sich sicher, auf welcher Seite Sie eigentlich stehen ?

  • grace

    |

    Wo ist der OB ?
    Geht er mit?
    Geht er nicht mit?

  • grace

    |

    Hat sich der OB zum Nazi-Aufmarsch geäussert?

Kommentare sind deaktiviert