Regensburger Parteien im Internet:
Wenig Licht, viel Schatten!

Manchmal können Wähler den Eindruck gewinnen, die Politik habe einen anderen Zeitbegriff. Kündigt beispielsweise ein Minister an, in Kürze einen Gesetzesentwurf einzubringen, dauert es im besten Fall ein halbes Jahr. Auch die Parteien im Regensburger Stadtrat haben ein teilweise eigenartiges Verhältnis zur Zeit. So finden sich auf mancher Parteien-Homepage unter der Rubrik „Aktuelles“ Termine, die alles andere als taufrisch sind. Die CSU hinkt der Zeit hinterher Unter www.csu-regensburg-stadt.de laden in der Rubrik „Termine“ die Christlich-Sozialen zum Start einer Plakataktion ein. Das Problem: Das Ganze fand bereits am 15. Juni 2008 statt. Ansonsten gibt es scheinbar keine aktuellen Veranstaltungen bei der Regensburger CSU. Besser sieht es mit der Aktualität bei der Homepage der Stadtratsfraktion aus. Unter dem Punkt „Aktuelles“ befinden sich tatsächlich Mitteilungen neueren Datums. Schwächen zeigt das Online-Archiv der CSU-Stadträte. Der letzte Eintrag datiert vom 24. Oktober 2008. Übrigens: Der CSU-Stadtverband bietet unter dem Punkt „Termine“ auch Public Viewing Deutschland – Kroatien an. Klick and rush: Im Labyrinth der SPD Kaum ist man auf www.spd-regensburg.de beginnt eine spannende Reise ins Online-Labyrinth der Roten. Nach nur wenigen Sekunden verschwindet die Startseite mit pittoresken Regensburg-Ansichten und Joachim Wolbergs strahlt einem entgegen (wobei das Bild ein wenig pixelig wirkt). Nun kann der Besucher der SPD-Seite auswählen, welche Seite der Sozis er als nächstes aufrufen möchte. Die Weiterleitung zum SPD-Unterbezirk zeigt Schwächen in der Aktualität auf. Der Terminkalender endet im Januar 2009. Weitere Aktionen der SPD sind nicht eingetragen. Alles wieder zurück zum Ausgangspunkt und Bürgermeister Wolbergs. Wer auf den Button Stadtverband klickt und dort auf die Rubrik Aktuelles geht, sieht ein Baustellenschild. Das Internetangebot wird derzeit überarbeitet und ein Link verweist auf die SPD-Stadtratsfraktion oder zum SPD-Unterbezirk. Die Termine der Sozis im Stadtrat sind alle aktuell und es besteht die Möglichkeit weitere Seiten der SPD Regensburg anzuwählen. So kann zum SPD-Unterbezirk und dem SPD-Stadtverband gewechselt werden, doch von dieser Seite kam der Besucher ja her … Musterknaben bei der FDP, FW und Linke Alle Termine, die sich übersichtlich auf der Startseite der Liberalen www.fdp-regensburg.de präsentieren sind aktuell. Egal, ob es sich um Veranstaltungen des Stadt- oder Kreisverbandes handelt. Auch Termine der bayerischen FDP sind immer auf dem neuesten Stand. Streber, hört man bei so viel Online-Engagement schon andere Fraktionen schimpfen. Was die Aktualität des Online-Angebotes angeht, sind die Liberalen die Musterknaben im Regensburger Stadtrat. Streitig machen könnten ihnen jedoch die Freien Wähler diesen Titel. Unter www.freie-waehler-regensburg.de befindet sich die aktuell gehaltene Homepage. Die Linke schafft es, was die Internetpräsenz angeht, in diese bürgerliche Phalanx einzubrechen. Die Ankündigungen unter www.dielinke-regensburg.de sind zeitnah. Lediglich bei den Mitteilungen aus der Stadtratsfraktion, die letzte stammt vom Dezember 2008, und im Pressearchiv offenbart diese Partei Schwächen. Die Grünen und die ÖDP im Netz In Sachen Zeitnähe sind die Regensburger Grünen in der Oberklasse von den Internetpräsenzen der Parteien. Ihre Homepage www.gruene-regensburg.de zeigt auf der Startseite alle anstehenden Termine der Öko-Partei. Allerdings gibt es auch bei Bündnis90/ Die Grünen etwas zu bemängeln: Das Pressearchiv endet leider abrupt im April 2008. Weniger frisch sind die Termine der ÖDP. Die neuesten Termine unter www.oedp-regensburg.de stammen vom September 2008, damals war ein gewisser Horst Seehofer noch Bundesminister. Verbesserungsfähig: Die CSB-Homepage Als jüngste Partei ist die CSB um Dr. Gero Kollmer im Regensburger Stadtrat vertreten. Leider läuft die Homepage www.csb-regensburg.de der Zeit arg hinterher. Zur Kommunalwahl 2008 finden sich dort noch ausführliche Informationen. Das Online-Pressearchiv der CSB endet im Februar 2008. Die Einladung zur Aufstellungsversammlung bezieht sich weniger auf die bevorstehende Wahl zum Europaparlament, sondern auf die Kommunalwahl 2008.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (5)

  • Thomas Oberberger

    |

    Das sich die Infos auf der CSB-Seite auf die Wahl 2008 bezieht ist natürlich ärgerlich, aber da sich in den Reihen der CSB weder Berufspolitiker befinden, noch ein Budget für Mitarbeiter zur Verfühgung steht ist es sehr schwierig auf dem Laufenden zu sein, da alle einer echten Arbeit nachgehen. Außerdem geht einfach die Arbeit für die Stadt und ihre Bürger vor.
    Was die anstehende Europawahl angeht: Die CSB ist eine Vereinigung von Regensburger Bürgern für Regensburger Bürger und somit auch nur regional tätig. Aus diesem Grund kanditiert auch niemand aus der CSB für das Europaparliament oder den Bundestag!

    Thomas Oberberger
    (CSB-Presse)

  • FM

    |

    Naja, also um eine Webseite zu betreiben braucht man doch keine festangestellten Mitarbeiter zu beschäftigen, noch ein sonderlich großen Budget zur Verfügung stellen. Die Betreuung der neuen Webseite bei den Freien Wählern z.B. wird durch ein eigenes Mitglied freiwillig gewährleistet und so up-to-date gehalten.

  • mündiger bürger

    |

    Rechtfertigungen kommen meist schlecht an
    Entweder ist Öffentlichkeitsarbeit für ne Partei oder ne Wählervereinigung wichtig oder eben nicht bzw. nur zu Zeiten da sie die Wähler braucht. Und wenn sie schon, Hr. Oberberger die CSB-Presse sind, dann lassen sie bitte ihren Lesebeitrag auf Rechtschreibfehler überprüfen, sonst verühhhhgt ihr CSB Oberkandiettttat noch ihre Amtsenthebung aus der CSB Presse.

  • oedp-regensburg

    |

    Die Anmerkung ist berechtigt, unser Auftritt ist einwenig nostalgisch. Wir arbeiten gerade an einer neuen aktuellen homepage und bitten noch um etwas Geduld.

    Claudia Spiegl
    oedp-Fraktionssekretärin

  • CSU-Mitglied

    |

    Schon mal diese hochaktuelle Seite gesehen?
    http://www.csu-regensburg-west.de
    Kein Wunder, dass der dortige Ortsvorsitzende (Rieger) meint, dass der Ortsvorsitzende im inneren Westen (Kastl) ein aktiver Ortsvorsitzender ist. Immerhin haben beide in etwa die gleiche Anzahl an Veranstaltungen organisiert…

Kommentare sind deaktiviert