SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 15. Juni 2009

gottlos2Die Gottlosen waren da. Und Gott war ihnen dicht auf den Fersen. Nachdem eine säkulare Buskampagne in Deutschland zunächst am flächendeckenden Widerstand der hiesigen Verkehrsbetriebe gescheitert war, haben sich die Initiatoren flugs einen Doppeldecker gemietet, der seit zwei Wochen mit dem Slogan „Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) keinen Gott“ durch die Republik tourt. Am Wochenende hat das Atheisten-Gefährt das katholische Bayern erreicht. Am heutigen Montag stand die Runde durch Regensburg auf dem Programm. Kampflos wird den Säkularen das Feld freilich nicht überlassen. Seit einigen Tagen hat ein weißer Bus mit der Frage „Und wenn es ihn doch gibt?“ die religiöse Verfolgung aufgenommen. Zu ernsthaften Zusammenstößen kam es indessen nicht. Eine Streife der Polizei begleitete den gottlosen Doppeldecker durch die Bischofsstadt. gottlos1

FDP: Buntes Haus im Stadtrat diskutieren

In der Diskussion um das bunte Haus hat sich nun auch die FDP zu Wort gemeldet. Der Regensburger Kreisverband hält die Reaktion der Stadtverwaltung für überzogen und will das Thema im Planungsausschuss des Stadtrats auf die Tagesordnung bringen. „Über Geschmack kann man nicht streiten, das ist müßig. Aber über Freiheiten und deren ständige Einschränkung durch […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01