Archiv für 2. Mai 2019

Verdacht auf Strohmann-System

Staatsanwaltschaft klagt CSU-Stadtrat Schlegl an

Wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Verstoß gegen das Parteiengesetz und falscher uneidlicher Aussage hat die Staatsanwaltschaft Regensburg Anklage gegen den CSU-Stadtrat und früheren OB-Kandidaten Christian Schlegl erhoben. 

Der nächste Angeklagte in der Spenden- und Korruptionsaffäre: CSU-Stadtrat Christian Schlegl. Foto: Staudinger

Ein mögliches Strohmannsystem der Regensburger CSU, aber auch seine Zeugenaussage im Wolbergs-Prozess hat Folgen für Christian Schlegl. Am heutigen Donnerstag hat die Staatsanwaltschaft via Presseerklärung mitgeteilt, dass sie gegen den OB-Kandidaten 2014 Anklage wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Verstoß gegen das Parteiengesetz und falscher uneidlicher Aussage erhoben hat. Die Anklage fußt insbesondere auf Aussagen des Baulöwen Thomas Dietlmeier (Immobilien Zentrum Regensburg), der den Ermittlern über ein System von Scheinrechungen berichtet hatte.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01