Archiv für 7. Mai 2019

Jeweils viereinhalb Jahre für Joachim Wolbergs und Volker Tretzel, drei Jahre Haft und eine Bewährungsstrafe für ihre Mitangeklagten fordert die Staatsanwaltschaft bei ihrem Plädoyer im Korruptionsprozess. Es habe ein jahrelanges, komplexes korruptives System mit einem „Spiritus Rector“ Tretzel gegeben.

Joachim Wolbergs und sein Verteidiger Peter Witting mussten den beiden Staatsanwältinnen am Montag fünf Stunden zuhören. Foto: Oswald

„In meinen Augen sind die verrückt.“ Es ist der erste Satz, der aus Joachim Wolbergs herausplatzt, als er gegen 16 Uhr den Gerichtssaal verlässt. Über fünf Stunden haben die beiden Staatsanwältinnen Christine Ernstberger und Ingrid Wein am Montag mit Unterbrechungen und unter gelegentlichem Gegrummel von den Angeklagten und deren Verteidigern plädiert. Am Ende fordert die Staatsanwaltschaft durchweg Haftstrafen, von denen lediglich eine zur Bewährung ausgesetzt werden soll.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01