SOZIALES SCHAUFENSTER

Mutmaßliche Schläger wieder in Haft

Die beiden Männer, die am 26. Dezember einen 36jährigen in Regensburg-Königswiesen zusammengeschlagen haben sollen, sind wieder in Haft. Das teilen heute Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Die beiden 22 und 21 Jahre alten Männer hatten sich Ende Januar der Kripo gestellt und in Begleitung ihrer Rechtsanwälte ein Geständnis abgelegt. Noch am selben Tag erging ein Haftbefehl gegen die beiden wegen des Verdachts auf versuchten gemeinschaftlichen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Knapp zwei Wochen später hob die zuständige Ermittlungsrichterin die Haftbefehle gegen Auflagen auf. Die Staatsanwaltschaft legte dagegen eine Beschwerde ein, der am Mittwoch stattgegeben wurde. Die beiden Männer wurde am Donnerstag festgenommen und in die JVA gebracht.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

  • grace

    |

    Mich würde interessieren:
    Welche Examensnote muss man erzielt haben, um in Bayern Richter/In zu werden?

  • Richter

    |

    …Fazit: Die in der Justiz übliche Bewertungskriterien für eine Haftaussetzung dürfen im Falle von “Deutsch-Russen” nicht angewendet werden…

Kommentare sind deaktiviert

drin