Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Beiträge mit Tag ‘Klimawandel’

Eine „exorbitante Steigerung“ der Stromkosten für Ampeln verzeichnet die Stadt Regensburg 2023. Als Grund nennt die Stadt die nicht vorhersehbare Energiekrise, doch es liegt auch an der geradezu gemächlichen Umstellung auf LED. Die kam zuletzt fast zum Erliegen.

Die Stromkosten für Lichtsignalanlagen in Regensburg beliefen sich letztes Jahr auf fast 700.000 Euro. Foto: Archiv/as

Eine Kostensteigerung um fast 350 Prozent von 199.650 auf 676.300 Euro beim Strom für Lichtsignalanlagen verzeichnet die Stadt Regensburg für das letzte Jahr. In der Beschlussvorlage für den Verwaltungs- und Finanzausschuss, wo die Stadträtinnen kürzlich zusätzliche Haushaltsmittel dafür bewilligen mussten, wird dieser Umstand ungeschönt als „exorbitante Steigerung“ bezeichnet. Doch damit – Energiekrise im Zuge des russischen Angriffskriegs – habe niemand rechnen können.

Es unterbleibt auch jedwede Andeutung, dass das etwas mit einer verfehlten Einkaufspolitik bei der REWAG zu tun haben könnte, was gelegentlich als Vorwurf herhalten musste, um den früheren Vorstandschef Torsten Briegel zu schassen. Das Ganze ist, folgt man der Argumentation von Stadt und REWAG, wo man den Strom für die Lichtanlagen eingekauft hat, einfach Pech gewesen.

Letzte Generation erfährt Solidarität

Nach Verhaftung von Klimaaktivist Lachner: „Jetzt erst recht!“

Die kurzzeitige Ingewahrsamnahme des Regensburger Klimaaktivisten Simon Lachner bringt der Letzten Generation mehr Aufmerksamkeit und Solidarität. Strafrechtsprofessor Michael Kubiciel stellt die Frage, ob dieses Vorgehen der Polizei überhaupt verhältnismäßig war. Und der Betroffene wünscht sich vor allem eine verstärkte Debatte über die Klimakatstrophe und das Verhalten der Politik.

Letzte Generation

Blockade angekündigt: Polizei verhaftet Regensburger Klimaaktivisten

Festnahme im Zusammenhang mit einer angekündigten Straßenblockade durch die Letzte Generation in Regensburg. Während eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberpfalz derzeit lediglich bestätigt, dass es „einen polizeilichen Einsatz“ gegeben habe, man aber aus einsatztaktischen Gründen nicht mehr sagen können, kursieren in Chatgruppen von Klimaaktivisten aussagekräftige Fotos.

Sozialpolitischer Aschermittwoch

Plädoyer für eine ökologische Kriegswirtschaft

Der Kapitalismus war auch ein Segen, doch jetzt geht er zu Ende. Zwangsläufig. Ohne Wenn und Aber. Den Übergang zu einer anderen Form des Wirtschaftens muss man gestalten – oder man lässt sich überrollen. Thesen der Journalistin und Autorin Ulrike Herrmann – zu Gast beim sozialpolitischen Aschermittwoch im Leeren Beutel in Regensburg.

Reportage

Video: Zu Besuch beim Klimacamp auf dem Donaumarkt

Mitten auf dem Donaumarkt beim Haus der Bayerischen Geschichte steht das Klimagerechtigkeitscamp. Ein Ort an dem sich Aktivistinnen und Aktivisten treffen und dort diskutieren, kreativ sind und andere Menschen in Sachen Klimagerechtigkeit weiterbilden möchten. Es gibt dort ständig Veranstaltungen, wie zum Beispiel Workshops oder eine Open Stage für Musikerinnen und Musiker. Die Klimacamper haben auch konkrete Forderungen an die Stadt. Wir haben das Leben im Camp begleitet.

drin