SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 25. Mai 2020

Binnen einer Woche ist die Zahl der Corona-Infizierten in Regensburg um über 100 Fälle gestiegen. Damit liegt die Stadt bei 72 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern, reißt jedweden Warnwert und liegt bundesweit mit deutlichem Abstand an der Spitze. Nach Auskunft der Stadt Regensburg sind dafür “die in Flüchtlingsunterkünften aufgetretenen Corona-Fälle” verantwortlich. “Aktuell müssen gesonderte Maßnahmen für die Stadt Regensburg nicht veranlasst werden.”

Zum muslimischen Zuckerfest, dem Fastenbrechen nach Ramadan gab es Lieferungen vom Corona-Hilfswerk. Die Bewohner dürfen die Unterkunft derzeit nicht verlassen.

Bundesweit einsame Spitze: Laut den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (Stand 25. Mai, 0 Uhr) liegt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen einer Woche (7-Tages-Inzidenz) in der Stadt Regensburg mittlerweile bei über 72. Damit reißt die Stadt den bayernweit geltenden Warnwert von 35 wie auch die bundesweite Grenze von 50 Neuninfektionen pro 100.000, ab der konkrete Maßnahmen vor Ort ergriffen werden müssen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01