SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 22. Mai 2020

Risikogebiet Flüchtlingsunterkunft

Beim Infektionsschutz sind nicht alle Menschen gleich

Die Lage in den Ankerzentren und Gemeinschaftsunterkünften ist in Zeiten von Corona für Geflüchtete besonders gefährlich. Am Mittwochabend diskutierten darüber Vertreter von BI Asyl und Campus Asyl im Rahmen einer Videokonferenz mit etwa 20 weiteren Teilnehmern. Initiiert wurde die Videokonferenz von der bayerischen Bundestagsabgeordneten Eva-Maria Schreiber. Der Ausbruch in einer Regensburger Flüchtlingsunterkunft macht das Thema besonders aktuell.

Die Flüchtlinge im Quarantäne-Bereich fühlen sich schlecht informiert und haben Angst. (Screenshot aus unserem Video.)

„Die Dieselstraße 3 ist eine tickende Bombe kurz vor der Explosion.“ Mit diesem Bild meldet sich Colins am Mittwochabend in einem Brief zu Wort. Eigentlich wollte er persönlich an der Videokonferenz der bayerischen Bundestagsabgeordneten der Linkspartei Eva-Maria Schreiber teilnehmen. Doch seit Dienstag steht die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete (GU), in der Colins lebt unter Quarantäne.

Wie regensburg-digital bereits berichtete sind aktuell mindestens 37 der insgesamt 289 Bewohner der GU in der Dieselstraße 3 positiv auf Covid 19 getestet worden. In dem Brief, den ein Mitglied der BI-Asyl während der etwa einstündigen Videokonferenz verliest erklärt Colins: „Negativ Getestete werden mit positiv Getesteten in den gleichen Räumen gehalten.“ Informationen würden zudem erst verspätet weitergegeben werden.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01