SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 17. September 2020

Der Regensburger Stadtrat muss künftig wieder ohne Kunst im Plenarsaal auskommen.

Tristesse statt Farbenspiel: FDP-Stadträtin Gabriele Opitz bei der ersten Plenumssitzung ohne Rotunde.

Was hat sie nicht für schöne Stunden beschert. Wenn der Oberbürgermeister – sei es nun Wolbergs gewesen oder Hans Schaidinger – mal wieder einen Wutanfall hatte, wenn die Wartezeit bis zur Abstimmung wegen zu vieler Wortmeldungen der Opposition mal wieder zu lange wurde oder wenn die Zahlen und Pläne, die ein Referent gerade an die Leinwand warf mal gar zu trocken waren und der Handy-Akku leer, dann konnte man den Blick auf sie lenken, nach Klecksen suchen, die einem bisher noch nicht aufgefallen waren oder sich einfach an ihrem Farbenspiel weiden – ja, es wird fehlen im Plenarsaal des Neuen Rathauses, jenes Gemälde namens Rotunde.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01