SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 24. September 2020

Protest gegen geplante Entlassungen

Conti-Beschäftigte legen Produktion vorübergehend lahm

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Continental und dessen Antriebssparte Vitesco legten am Mittwoch in Regensburg für etwa eine Stunde die Produktion lahm. Rund 500 Personen der Tagschicht bildeten eine Menschenkette um das Werk in der Siemensstraße.

Mit einer Menschenkette um das Werksgelände wollten die Angestellten erneut Druck auf die Entscheidungsträger ausüben. Foto: bm

Der kriselnde Automobilzulieferer Continental kommt weiter nicht zur Ruhe. Anfang September wurde die geplante Kürzung von bundesweit rund 13.000 Arbeitsplätzen bekannt. Vor einer Woche verkündete die Unternehmensleitung dann die Schließung des Reifenwerks in Aachen mit 1.800 Angestellten. Am 23. September wurde zudem mittgeteilt, dass die 2018 begonnene Zusammenarbeit mit dem Lichttechnikspezialisten Osram aufgekündigt wird. Begründet werden die Entscheidungen mit der Situation der insgesamt stark gebeutelten Automobilindustrie, vordergründig auch durch die Corona-Krise. Wie viele Arbeitsplätze an den einzelnen Standorten tatsächlich wegfallen werden ist bisher nicht bekannt.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01