Autor Archiv

Foto: ReisenauerAuf eine Stichwahl – so es sie denn gibt – ist Joachim Wolbergs vorbereitet. Der Spitzenkandidat der Regensburger Genossen will im Wahlkampfendspurt eine „ausgeprägte Wechselstimmung” ausgemacht haben. Und wegen seines von vielen ins Lächerliche gezogenenem Hundeplakats hat sich sogar der deutsche Boxerverband bei ihm gemeldet. Da wundert es nicht, wenn Wolbergs für die SPD ein rundum positives Fazit zieht. Im Hotel Goliath eröffnete er Journalisten seine Einschätzung, derzufolge es für die SPD 15 bis 18 Mandate geben werde (das entspricht etwa 35 Prozent der Stimmen). und man den Auftrag zur Regierungsbildung bekommen werde. Ob man mit der CSU verhandeln wird? „Hans Schaidinger muss nach der Wahl erst einmal Koalitionsgespräche mit seiner eigenen Partei führen”, meinte Wolbergs süffisant. Er glaube nicht, dass eine Bürgermeisterin Petra Betz künftig mit der JU-Vorsitzenden Martina Dräxlmeier klar kommen werde (In der CSU gab’s einen Zickenkrieg um die CSB-Wahlplakate.) Die SPD habe Themen gesetzt – Technologiepark, mehr Gewerbegebiete oder Stadthallenstandort –, wogegen die CSU einen „reinen Bilanzwahlkampf” führe und kleine Parteien sachpolitisch nur wenig zu bieten hätten. Wolbergs: „Die Freien Wähler sind bei nahezu allen Themen blank.” Und so gab man sich stolz und ließ verlauten: „Es läuft prima.”

Reaktionen unserer Leser

Aktion für ein paar Wählerstimmen Die Plakataktion des Stadtratskandidaten Christian Janele gegen eine Sallerner Regenbrücke sorgt für Widerspruch von Christoph Gailer. Er engagiert sich im Bürgerforum Sallern für eine Regenbrücke. Auf dem Plakat skandiert Herr Janele in großen Lettern, dass er gegen eine Brücke in Sallern sei. Komisch nur, dass er seine Plakate dann in […]

Das tägliche Wahlkampfbrot

Mit Petra Betz und Parteifreunden beim Schlegl-WirtEine recht gemütliche Runde hat sich eingefunden in Grass, beim Schlegl-Wirt, wo Bürgermeisterin Petra Betz zum „Jetzt red i” geladen hat. Stadtratskandidaten sonder Zahl sind am Freitag gekommen (neben einigen Bürgern), machen Brotzeit und falten akribisch die frisch gedruckten Wahlkärtchen – das von der CSU gestellte Startpaket (3.000 Stück) […]

Er trauert um die Bäume

Warum Karlheinz Kraus beim Protest gegen eine Garage in der Allee dabei ist Als er noch jünger war hat Karlheinz Kraus direkt neben dem Schlosspark gewohnt. Heute ist er 71, hört schon ein wenig schlecht, auf einem Auge ist er fast blind. Als er gehört hat, dass für die fürstlichen Hotel- und Garagenplanungen wieder ein […]

Morgen, Regensburg

Der Wahlkampf wird immer segensreicher. Eine kleine Begebenheit in der Fußgängerzone am Wochende: Infostand der Freien Wähler. OB-Kandidat Ludwig Artinger, sekundiert von Entdecker Günther Riepl, trifft auf Bischof Gerhard Ludwig, sekundiert von Generalvikar Michael Fuchs. Man plaudert über dies und das. Und so erfahre ich endlich, warum Herr Artinger so häufig seine Hände faltet. Auf […]

Reaktionen unserer Leser

Peinlicher Beleg politischer Unkultur Die Redaktion von Wochenblatt digital hat keinen Hehl daraus gemacht, dass es für ziemlich unverständlich hält, dass Horst Meierhofer (OB-Kandidat der FDP) seine Unterschrift unter den Antrag für einen Sondersitzung mit Martin Daut zurückgezogen hat. Meierhofer hat darauf reagiert. Horst Meierhofer: „Mein Aufklärungsinteresse ist nicht gesunken. Ich habe einen Antrag unterschrieben, […]

Plakataktion der Grünen

Keine Sallerner Regenbrücke plakatiert derzeit der Stadtratskandidat der Grünen, Christian Janele, und propagiert stattdessen – wie die Freien Wähler – eine weiträumige Ostumfahrung bis zur Autobahnauffahrt Regenstauf. Im Planungsausschuss hatten die Grünen die erweiterte Osttangente abgelehnt.

Die CSB hat ein Wahlprogramm

Besser spät als nie. Am Wochenende hat die CSB als letzte Gruppe, die zur Kommunalwahl antritt, ihr Programm fertiggestellt. Dabei verleugnen die Christlich-Sozialen Bürger ihre Wurzeln nicht: Die Überschrift „Modernität wagen – Werte wahren” erinnert etwas an den CSU-Slogan „Laptop und Lederhose”. Als ihre drei Zukunftsfelder bezeichnet die CSB „Integration, Demographie und Infrastruktur”.

Kleiner Stolperer in der Testphase…

Nur 2:2 spielte der SSV Jahn am Samstag gegen den Bayernligisten aus Bamberg. Am Kaulbachweg machte in der 1. Hälfte der Jahn das Spiel, konnte aber die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Zur Halbzeit wechselte Bamberg zehn Mann aus und machte mehr Druck, den Johannes Bechmann zwei Mal torwert umsetzen konnte. Özgür Kart stellte jeweils […]

Eisbären zeigen ihre Krallen

Der EVR holte ersatzgeschwächt einen Punkt gegen den EHC München Wert ist das Spiel in München auf jeden Fall etwas, auch wenn Trainer Igor Pavlov nach der beeindruckenden Aufholjagd der Eisbären am Freitag zuhause gegen Crimmitschau – 4:3-Sieg nach 1:3-Rückstand – die Ansicht äußerte, dass dieses Spiel nur mit einem Sieg gegen München etwas wert […]

Burschen, Blut und Boden

Burschenschaften und die extreme Rechte: Vortrag einer Jugendinitiative / Burschenschaften: die Teutonia Prag zu RegensburgFotografieren lassen will sich Jörg Kronauer nicht. Der Journalist ist am Donnerstag ins L.E.D.E.R.E.R. gekommen, um über Burschenschaften und die extreme Rechte zu reden. Sein Gesicht sieht er nicht gern in der Zeitung, denn mehr als einmal standen schon rechte Schlägertrupps […]

Morgen, Regensburg

Immerhin – zwar fallen die Grünen im Wahlkampf kaum auf, doch der OB-Kandidat Jürgen Mistol hat den Antrag zur Sondersitzung mit Martin Daut unterstützt. Allerdings nur per Mail, nicht per Unterschrift. Ob diese Unterstützung gültig ist – man weiß es bislang nicht. Keine Unterstützung für den Antrag gab es von Kurt Schindler (Ex-SPD, bald Ex-Stadtrat). […]

Stadtbau-Affäre: Wahlkampfspielchen, „Namens-Missbrauch”, „Duckenterl”

Im Moment reichen Unterschriften für Sondersitzung noch Der von Freie-Wähler-Stadtrat Günther Riepl initiierte Antrag auf eine Extra-Sitzung des Stadtrates sorgt weiter für Ärger. Im Verbund mit 15 weiteren Stadträten hatte Riepl den Antrag gestellt, am 26. Februar eine Sondersitzung einzuberufen, um in der Stadtbau-Affäre dem geschassten Geschäftsführer Martin Daut Gelegenheit zu einer Darstellung seiner Sichtweise […]

Ohne Führerschein unterwegs – und ohne Hirn…

Sicherheit wird im Schwerlastverkehr nicht gerade groß geschrieben. Zu diesem Schluss muss man kommen, betrachtet man das Ergebnis einer sechsstündigen Kontrollaktion der Regensburger Polizei am Dienstag. Acht Fahrzeuge mussten wegen gravierender Mängel sichergestellt werden. Es hagelte 20 Anzeigen und Bußgelder von 4.500 Euro gegen die Fahrer oder ihre Auftraggeber. Zu den Ertappten gehörte ein 42jähriger […]

Der Fritz und das Fräulein

Kleine Geschichte über einen von 18 Stolpersteinen Fast ein wenig schüchtern wirkt Fritz Sautner, als er am Mittwoch an Dieter Weber herantritt. Er wär jetzt da, meint er knapp. Und Dieter Weber freut sich. Weber ist einer der Organisatoren bei der Verlegung der 18 Stolpersteine für von den Nazis ermordete Regensburger. Gerade geht die Gruppe […]

Kleiner Kratzer für „deutsche Eiche”

„Was juckt es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr kratzt” – so hatte CSU-Stadtrat Christian Schlegl auf die Forderung der JU nach einem Parteiausschluss reagiert. Die scharfe Rüge, die gestern abend der CSU-Kreisvorstand ausgesprochen hat, dürfte ihn gleichfalls wenig kratzen. Schlegl hatte, wie er sagt, „jedem bekannte Kritikpunkte” am Kreisvorsitzenden Franz Rieger […]

Wo Weiden wichen…

Dass die Weiden entlang der Donaulände wegen der Ersatztrasse für die Steinerne Brücke weichen mussten, wie eine Leserin von uns vermutete, hat sich nicht bestätigt. Mit Hilfe der Bundeswehr wurden vom Wasserwirtschaftsamt mehrere der mächtigen Bäume am Donnerstagmorgen zugeschnitten. Einer der größten Bäume entlang dieses Uferabschnitts musste komplett weichen. Der Grund war bis Redaktionsschluss nicht […]

Darf Daut kommen?

Horst Meierhofer zieht Antrag auf Sitzung zurück Im Moment steht der Termin zur außerordentlichen Stadtratssitzung noch. Am 26. Februar soll Martin Daut Gelegenheit bekommen, vor dem Stadtrat Stellung zur Bestechungsaffäre bei der Stadtbau zu nehmen, die ihn seinen Posten als Geschäftsführer gekostet hat. 16 Stadträte haben einen Antrag auf diese Sitzung gestellt. Eine Einladung wurde […]

Morgen, Regensburg

Haben Sie’s noch nicht gehört? Gott hat noch einiges vor – mit Hans Schaidinger. „Alles Liebe und auf bald! Gott.”, schreibt er höchst selbst (Gott, nicht Hans Schaidinger) in einem Liebesbrief, der ihm (Hans Schaidinger) gestern von Stadtdekan Alois Möstl zum Valentinstag zugestellt wurde. Was wird Gott wohl mit Hans Schaidinger vorhaben, fragen wir uns […]

Darf man Daut noch glauben?

Auf Nachfrage von Horst Meierhofer: OB belegt Einladung von Martin Daut Die Ladung zur Stadtratssitzung wurde schon verschickt: Am 27. Januar soll dem geschassten Geschäftsführer der Stadtbau, Martin Daut, Gelegenheit gegeben werden, sich zur Bestechungsaffäre bei der städtischen Tochtergesellschaft zu äußern. Eine Gemeinschaft mehrerer Stadträte hatte auf Initiative von Günther Riepl am Dienstag einen entsprechenden […]