SOZIALES SCHAUFENSTER

Podcast

Der Feinsender, 084 – Winterfell

Der Feinsender 084 wirft einen Blick zurück auf den 01. Mai in Regensburg und blickt in die Zukunft auf die Fahrradfreundlichkeit unserer wunderschönen Brückenstadt.

Der Feinsender, Ausgabe 084 – Winterfell. Bild: om/ld.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (7)

  • dünnster Künstler

    |

    Regensburg soll fahrradfreundlicher werden!

    Ein Radparkhaus unter dem Keplercampus wäre eine tolle Sache. Hier ließe sich auch gut eine öffentliche Radreperaturwerkstatt einrichten. Beispiele aus anderen Städten zeigen, das solche unkommerziellen und ehrenamtliche Projekte den Fahradgeschäften keine Konkurenz machen, sondern vielmehr sehr gut direkt nebeneinander existieren können…

    In den vergangenen Jahren war das Radfahren oft Thema in meiner Kunst.

    2006: DB-Schwertransporte und die Installation „Erhöhte Mobilität in der von Johannes Geigl betriebenen Galerie Optic Nerv.

    2004/2005 schnitzte ich an einer, noch nicht für die nie gebaute Europabrunnen_Esplanade freigeschnittenen Stelle im Bahnhofspark eine große Skultpur, die bis ins Vorfeld der RKK Planungen (und den damit verbundenen Kunstentfernungen) bis 2014 Bestand hatte: „Kasten 1, Hell leuchtet die Allee ich säume die Esplanade, die Promenade auf der ich steh, Allen Radfahrer_innen gewidmet.“
    http://jakob-friedl.de/?p=564

    Einer meiner drei vom Gartenamt abgelehnten Beiträge für die Bewerbung zur Entente Florale (Regensburg bekam in der Vorausscheidung im ZDF Fernsehgarten Mainz nur Silber überreicht… aber was soll`s: Es gab ja eh nur Gewinner!):

    !!!!! !!!! !!!!
    2007: „Radständer mit g(e)Funktion“ / Da steckt eine eine Exponentialkurve drinn!
    http://jakob-friedl.de/?p=25
    Mittlerweile ist das Radfahren im Alleengürtel erlaubt.
    Der Radständer mit g(e)Funktion ist definitiv eine meiner stärksten Skulpturen, vielleicht sollte ich nun-12 Jahre später- einen erneuten Versuch unternehmen eine kleine Auflage im öffentlichen Raum zu plazieren.
    !!!!! !!!! !!!! !!!!

    Ebenfalls klimarelevant, wenn auch in der nicht ganz so minimalistisch, war mein 2.Vorschlag: „Sky Beach xxxy`s Höchste Bleiluftbar“, eine Verbindung des automobilen und airoplanen Verkehrs in Form eines großen Blumenstraußes – Funktionalität: Pfandflaschensammelstelle: http://jakob-friedl.de/?p=12

    2007 widmete ich dem Thema ÖPNV und Radverkehr eine Einzelausstellung:
    „242xLuftlinie / Abseits des Jakobswegs Rot für Radler- Fußgänger bitte rechts gehen! 80hin bis 82 her“

    Ich fuhr, auf dem Radlenker jeden Moment aufzeichnend, genauso oft über die damals noch kopfsteingepflasterte und durch den motorisierten Verkehr geschädigte Steinerne Brücke, wie die Busse an einem Tag. Um sicherzustellen, dass im Gefällebereich nicht zwei sich entgegenkommende Busse gleichzeitig bremsen und beschleunigen und dabei die Statik der Brückenbögen noch weiter verschieben hatte die Stadt die Bus-Spur mit 2 gelben Spangen begrenzt. http://jakob-friedl.de/?p=1062

    Hier die seismographischen Radrüttel-Zeichnungen in Bildschirmqualität: http://europabrunnendeckel.de/download/242/242scans.pdf

  • dünnster Künstler

    |

    @bei min 11:50

    Schön dass ihr die Junibaumaufstellung 2017 erwähnt!

    Der Burgweintinger Freibaum wurde 2014 2mal geklaut:
    In der Nacht zum 29.4. wurde der Maibaum vom MooshammerBurschenverein  geklaut. Die Bewohner der Offensive Zukunft Bayern Siedlung haben wohl doch schon zu tief geschlafen… gegen 70l Freibier und Brotzeit wurde uns versprochen den Maibaum dafür am 1.6. aufzustellen! In der Nacht zum 1. Mai wurde von den Hartingern versucht den Maibaum zu klauen- zum Glück schliefen wir noch nicht zu tief in der Hängematte um nicht zu bemerken, dass da einer mit dem Handy rumschleicht…/ / / In der regnerischen Nacht zum 3.5. wurde der Maibaum erneut geklaut und zwar von den Langenehrlingern und am Tag darauf gegen 3 Kästen Bier und Holzdrucke ausgelöst …. / / /Ab diesem Zeitpunkt wurde der Maibaum mit einem Schloß angekettet. Gemäß der Tradition darf der Maibaum dann nicht geklaut werden…
    Die Junibaumaufstellung wurde mehrmals verschoben:
    1.Mai… Sonntag 17.5. / Sonntag 1.6.2014 …..!!! Sonntag 15.6. !!! (Prozession und Fest – fehlgeschlagenes Aufstellen)-!!! Sonntag den 29.6. 2014 Treffpunkt um 13 Uhr beim Maibaumständer !!! 14 Uhr Aufstellen.

    Der Junibaum war am Sonntag 15.6.sammt Schmuck von der Expo 2000 in die Käthe Kollwitz-Siedlung gebracht worden. Letztendlich scheiterte das Aufstellen daran, dass zwei große Schrauben, die unter dem Werkzeug in der Schubkarre lagen nicht gefunden werden konnten. Mit der Entscheidung den Baum an diesem Tag nicht mehr aufzustellen entspannte ich mich nach 30 Tagen Arbeit mit 3 Schichten Helfer*innen und beschloß den seit 1.Januar aufgezogenen Spannungsbogen noch etwas zu biegen. Wir hatten ein turbolentes aber schönes Fest. Der Junibaum lag dann noch 2 Wochen samt Schmuck im Eingangshain der Käthe Kollwitz Siedlung ausgestellt. Zur Strafe für so viel Projekt, war dann bei der Junibaumaufstellung mit den Schnupfern am 29.6 das Wetter mieserabel. – Das Aufstellen mit den Schnupfern jedoch ein großes Erlebniss. Das Fest war kleiner, die Bühne (mit Carl Klein`s Isarflimmern) größer und in einem der unterschiedlichen Parteipavillons haben die Schupfer mit uns musiziert und beratschlagt. Pavillonmäßig waren die FDP, die Grünen, die ÖDP und die Linke am Start.

    Der städtische Maibaumständer ist wegen beim Gartenamt verschollener Unterlagen unbenutzbar, der enzyklopädische Maibaumschmuck des Fvfu-uüiUF.e.V. jedoch immernoch sehr tauglich:http://europabrunnendeckel.de/download/maibaumstandorteins/maibaum_almanachentwurf.pdf

    Ich denke es ist Zeit für einen neuen Freibaumständer am Rudolf Aschenbrennerplatz 2020…oder 22 ..
    lg
    Euer aller Ribislbeerger*innen Meister Kandidat

  • Wilfred

    |

    Respekt! Sowohl vom Feinsender als auch vom Kommentator ein Obergschafteln auf hohem Niveau. Aber hier findet ihr euren Meister aus Mitterhaselbach: https://www.youtube.com/watch?v=xFh4UhDrWwU

  • dünnster Künstler

    |

    Wie konnte ich es vergessen?:Die Piraten haben auch einen Wahlkampfunterstand (Kommunalwahl 2014) zur Verfügung gestellt. SPD- & CSU- Burgweinting konnten kein Parteizelt herleihen und fehlten so im bunten Potpourri der Politikmarken.

  • Giesinger

    |

    Modl hat sich über die „schrottigen“ Bands/Musikgruppen beklagt, die immer am 1. Mai auf den DGB-Demos spielen würden.

    Sehr geehrter Herr Modl, meine rhetorische Frage an Sie:

    Welche vernünftige Band, die außer Klassenkampf, linken, extrem linken und roten Parolen auch musikalisch etwas drauf hat, spielt denn schon freiwillig auf Demos zum 1.Mai?

    Private Zusatzfrage an Modl: Wieso geht man freiwillig auf DGB-1.Mai-Demos? Nur weil man da Mitglied ist und quasi muß?

    Wir suchen uns am ersten Mai immer bewußt ein schönes Plätzchen abseits dieser lärmbelästigenden, albernen 1.Mai-Demos.

    „Albern“ ist natürlich eine persönliche Wertung, die ich mir aber hier nicht verkneifen kann.

  • Joachim Datko

    |

    Zu dünnster Künstler 18:55 – Zitat: „Der städtische Maibaumständer ist wegen beim Gartenamt verschollener Unterlagen unbenutzbar, der enzyklopädische Maibaumschmuck des Fvfu-uüiUF.e.V. jedoch immernoch sehr tauglich […]“

    Ich gehe davon aus, dass man einen Grund vorgeschoben hat, um vor allem die Skulptur, die wie an einem Marterpfahl unten befestigt war, loszuwerden. Sie hat mit ihrer bitteren Wahrheit den Zorn vieler Frauen und des katholischen Pfarrers erregt.
    Siehe:
    http://europabrunnendeckel.de/download/maibaumstandorteins/wegweiser.jpg

  • dünnster Künstler

    |

    Der männliche Akt von A.L. war der Ursprung unseres Maibaums, vergl. Trainingsstation für Monumentalbildhauer: http://jakob-friedl.de/?p=3684 Wie ich später erfuhr, wurden wegen dem Schnitzwerk 2 Prozessionen umgeleitet und böse gepredigt, anstatt die Figur einfach zu verhüllen oder bescheid zu sagen. Bedauerlicherweise, haben sich die Betroffenen nur beim stillschweigenden und jede Anfrage des Vereins ablehnenden Gartenamt (siehe z.B. Dachauplatz, Leiter für Wartungsarbeiten…) beschwert aber nicht bei mir, bzw dem Verein…. Die Vereins Adresse incl. Telefonnummer stand deutlich angeschrieben.

Kommentare sind deaktiviert

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01