SOZIALES SCHAUFENSTER

Der Wahlkampf, die Plakate und der ganze Rest

kolgespr2Von Inhaltsleere, rechtsradikalen Gesten eines OB-Kandiaten und verschleppten  Armutsberichten:

Im KollegInnengespräch, das unsere Redaktion alle 14 Tage mit Radio Z Nürnberg führt, haben Heike Demmel und Stefan Aigner über den Kommunalwahlkampf in Regensburg geplaudert. Joachim Wolbergs, Christian Schlegl, die CSB und was bisher geschah.

Vor kurzem live auf Radio Z und jetzt hier bei uns zum Anhören.

WERBUNG

Hintergrundberichte zu den angesprochenen Themen:

Warum so zurückhaltend, Herr Wolbergs?
(Interview zum Armutsbericht und dem SPD-Wahlkampf)

Christlich Soziale Bommelmützenträger
(Eine Plakatkritik zur CSB)

Unschöne Erinnerungen
(Olle Kamellen über Christian Schlegl und die JU)

Koalitionstreue bis zum letzten Tag
(Bezahlung im städtischen Bürgerheim Kumpfmühl)

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Radlertölpel

    |

    Hier ein erstes Plakat für den Wahlkrampf vom Fvfu-uüiUF.e.V.:

    http://europabrunnendeckel.de/download/maibaumstandorteins/maibaumplakat.pdf

    Am Donnerstag desn 02.01.2014 um 18 Uhr findet vor dem ehemaligen “Schmeckermarkt” in Burgweinting (Post-BuZZ`l) ein erstes Rekrutierungs-Informations & -Koordinationstreffen statt; wir ziehen dann weiter ins Wirtshaus oder in die Werkstatt.

    An dieser Stelle vorab, was zu tun sein wird:

    Wahlkrampf…
    In den Wald gehen und den Maibaum fällen.
    Den Maibaum transportieren.
    Den Maibaum schälen.
    Den Maibaum bemalen.
    Den Maibaum Schmücken*.
    Den Maibaum aufstellen.
    Einen Film drehen (“TVB”)
    *hierfür gibt es einen wöchentlichen kostenlosen Workshop

    Alles Weitere und viel zu Lesen auf der Webseite:
    http://europabrunnendeckel.de/?p=3684

    Ps: Der tonnenschwere Bohrturm (Bahnhochspannungsmast) für den Rudolf Aschenbrennerplatz der dort mit Monumentalschnitzkunst angereichert eine Bierpunpe betreiben sollte wurde uns leider gestohlen (Ein Haufen Metall.).

Kommentare sind deaktiviert

drin