Beiträge mit Tag ‘SPD’

Bei SPD-Versammlung

Wolbergs legt Parteiämter nieder

Mit einer Attacke auf „die Medien“ verabschiedet sich Joachim Wolbergs von seinen Parteiämtern. Eine mögliche Hintertür zur erneuten Kandidatur um den Unterbezirksvorsitz ließ ihm die Mehrheit der gestern versammelten Vorstandsmitglieder nicht offen.

"Nein." Wolbergs wollte am Montag keine Fragen von Medienvertretern beantworten. Foto: as

“Nein.” Wolbergs wollte am Montag keine Fragen von Medienvertretern beantworten. Foto: as

„R-OB 100“ steht auf dem Kennzeichen des Privatautos, mit dem Joachim Wolbergs den Ort des Geschehens verlässt. Keine 15. Minuten hat der Auftritt des derzeit suspendierten Oberbürgermeisters bei der Vorstandssitzung des SPD-Unterbezirks Regensburg im Hotel Wiendl gedauert. Wolbergs verlas ein schriftlich vorbereitetes Statement, in dem er erklärt, sämtliche Parteiämter in Landes-, Bezirks- und Unterbezirksvorstand ruhen zu lassen. Defacto bedeutet das: Er legt diese Ämter nieder. Unklar bleibt, ob Wolbergs weiter das Amt des Vorsitzenden des SPD-Ortvereins Süd ausüben will, über den die Wahlkampfspenden liefen, deretwegen die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Koalitionäre spinnen Theorien, CSU wehrt sich

Spendenaffäre: Ermittlungen ausgeweitet, neue Durchsuchungen, Verschwörungstheorien

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat die Ermittlungen in der Spendenaffäre um OB Wolbergs ausgeweitet. Nach Informationen unserer Redaktion gab es auch Durchsuchungen beim fürstlichen Haus. Derweil wehrt sich der frühere OB-Kandidat Christian Schlegl gegen Vorwürfe des Regensburger Wochenblatts. Dieses sei ein „SPD-Kampfblatt“.

SPD-Stadtverbandsdelegiertenkonferenz

Wolbergs will nach Abschluss der Ermittlungen alles offenlegen

Eigentlich wollte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs bei der Stadtverbandsdelegiertenkonferenz der Regensburger SPD am 04. Juni zum Thema „Gut für Regensburg“ referieren. Dominierend war in seiner Rede dennoch die sogenannte Spendenaffäre. Nach Abschluss der Ermittlungen will Wolbergs Rechnungen und Spenden aus dem Wahlkampf offenlegen. Die Landtagsabgeordnete Margit Wild wurde erneut mit großer Mehrheit zur SPD-Stadtverbandsvorsitzenden gewählt.

Streit um Grundstücksvergabe eskaliert

Vanino: „Es gibt nichts zurückzunehmen“

Im Streit um die Grundstücksvergabe auf der Nibelungenkaserne wird der Ton schärfer. Ohne eine Entschuldigung der CSU will OB Wolbergs die Zusammenarbeit im Stadtrat aufkündigen. CSU-Fraktionschef Hermann Vanino schießt zurück, fordert eine Sondersitzung und spricht seinerseits von einem „inakzeptablen Stil“ des Oberbürgermeisters. Jetzt wird Kritik an der Ausschreibung laut.

SPD nominiert OB-Kandidaten

Krönungsmesse mit Udes Werbeagentur

Es war eine Veranstaltung wie aus dem Bilderbuch. Bei seiner Nominierung zum OB-Kandidaten der SPD erhielt Joachim Wolbergs 69 von 70 Stimmen. Auch ansonsten scheint die von ihm engagierte Werbeagentur ganze Arbeit geleistet zu haben. Kein Wunder: Sie berät auch Christian Ude.

 
drin