Archiv für 17. Oktober 2018

Es war nur eine Frage der Zeit: Am 4. Oktober hat die Staatsanwaltschaft ihre zweite Anklage gegen Joachim Wolbergs erhoben. Es geht um den Fall des IZ-Gründers Thomas Dietlmeier, der bereits ein umfassendes Geständnis abgelegt und einen Strafbefehl akzeptiert hat. Wollte der Unternehmer – wie seine Verteidiger erklärt haben – tatsächlich nur weitere persönliche Belastungen vermeiden oder war es auch noch aus ganz anderen Gründen ein kluger Schachzug?

Der Schuldspruch gegen Thomas Dietlmeier bedeutet für Joachim Wolbegs nicht automatisch eine Verurteilung, allerdings dürfte der Baulöwe nun der wichtigste Zeuge der Staatsanwaltschaft bei mehreren Ermittlungsverfahren sein. Foto: Archiv/ IZ

Vorteilsannahme in zwei Fällen sowie ein Fall von Bestechlichkeit – so lautet die zweite Anklage, die die Staatsanwaltschaft Regensburg nun gegen den suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs erhoben hat. Am Mittwochnachmittag hat Oberstaatsanwalt Dr. Markus Pfaller entsprechende Medienberichte bestätigt. Die neuerliche Anklage gegen Wolbergs ist keine Überraschung. Es geht um Thomas Dietlmeier, Eigentümer und Gründer des Immobilien Zentrum Regensburg (IZ). Der Bauträger hatte bereits im März einen Strafbefehl wegen Vorteilsgewährung und Bestechung zugunsten von OB Wolbergs akzeptiert, verbunden mit einer Geldstrafe von 500 Tagessätzen plus einer zur Bewährung ausgesetzten Haftstrafe von einem Jahr. Vor diesem Hintergrund war eine Anklage gegen Wolbergs wegen der spiegelbildlichen Delikte nur eine Frage der Zeit.

"Ohne die Berichterstattung wäre da nie etwas vorwärts gegangen“

Fall Berlinger: AOK zahlt das komplette Krankengeld

Das Ehepaar, das in Folge eines rechtswidrigen Bescheids der AOK Regensburg über Monate faktisch mittellos war und deshalb obdachlos geworden ist, hat nach monatelangem Ringen nun endlich eine gute Nachricht zu vermelden: Die gesetzliche Krankenkasse zahlt nun endlich das komplette Krankengeld, dass Emanuel Berlinger zusteht. regensburg-digital hatte den Fall seit August begleitet. Nun hat auch das BR-Magazin Quer darüber berichtet.