SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 2. April 2020

Regeln, die in der Realität nicht einzuhalten sind

Polizei im Corona-Einsatz: Die Angst vor gegenseitiger Ansteckung fährt mit

Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen, gibt es auch für die Polizeibeamtinnen und -beamten im Einsatz spezielle Verhaltensregeln. Doch wirklich einhalten lassen diese sich nicht immer. Und auch hier fehlt es an Schutzausrüstung.

Corona-Kontrolle diese Woche am Dachauplatz: „Im Polizeidienst wird es nicht immer möglich sein, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.“

„Wie soll ich mich denn wirklich ernsthaft schützen? Im Grunde musst du einfach hoffen, dass du dich nicht ansteckst und dass dein Gegenüber vernünftig bleibt.“ So fatalistisch sieht ein Regensburger Polizeibeamter (Name der Redaktion bekannt) seine persönliche Situation vor dem Hintergrund der Corona-Krise. „Wirklich sicher sein kann ich mir nie.“

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01