SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 3. April 2020

In der Notbesetzung des Ferienausschusses tagte der Regensburger Stadtrat am Donnerstag zum ersten Mal. Der Ärztliche Leiter in der Führungsgruppe Katastrophenschutz gab einen Überblick zur medizinischen, der Wirtschaftsreferent zur finanzielle Situation der Stadt Regensburg. Mehrere Punkte flogen von der Tagesordnung – nicht nur wegen Corona. Das Velodrom soll trotz deutlicher Abstriche beim Investitionsprogramm dennoch saniert werden – zumindest bislang.

Es ist nicht einfach, natürliche Verhaltensweisen so plötzlich abzulegen. – eine Stadtratssitzung im Zeichen von Corona. Foto: as

Ein wenig sieht er aus wie ein Ninja, der nach einer Mission schnell in einen Anzug geschlüpft ist, und vergessen hat, seine Maske abzunehmen. Doch auch zum Sprechen, und er spricht viel an diesem Donnerstag, muss Professor Georg Stefan Barfuß seinen schwarzen Stoffmundschutz nicht abnehmen. Man kann den Finanz- und Wirtschaftsreferenten der Stadt Regensburg gut verstehen.

Wie rassistisch ist der Wohnungsmarkt?

Zivilcourage bedeutet mehr als „Regensburg ist bunt“

Eigentlich wollte Hamado Dipama im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Regensburg einen Vortrag zum Thema „rassistischer Wohnungsmarkt“ halten. Stattdessen ist er momentan zu Besuch bei seiner Familie in Burkina Faso und kommt dort vorerst nicht weg, da alle Flüge gestrichen wurden. Wir haben uns mit ihm telefonisch unterhalten.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01