SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 3. Dezember 2020

videofolge nummer zwei. der feinsender begibt sich auf die spuren des vorweihnachtlichen regensburg.

die letzte große videoshow in diesem jahr! david und modl tauchen tief ins vorweihnachtliche treiben regensburgs ein. geht jahresendzeitstimmung auch ohne christkindlmärkte, und was hat die stadt darüber hinaus überhaupt weihnachtliches zu bieten? außerdem: ein mysteriöser zwiebelgeruch sucht den stadtwesten heim. wer ist schuld? und: warum weihnachtsmann & nikolaus potenzielle superspreader sind.

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

„Es ist ja nicht das Thema, wie bespaße ich behinderte Menschen”

Seit 1993 steht der 3. Dezember als Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung weltweit im Kalender. Damit soll jährlich auf die Situation der über eine Milliarde Menschen aufmerksam gemacht werden, die eine geistige oder körperliche Beeinträchtigung haben. In Deutschland geht das statistische Bundesamt von 7,9 Millionen Menschen mit Behinderungen aus. Durch die Corona-Pandemie erfährt auch das Thema Inklusion Gegenwind.

Gesundheitsämter sind überfordert

„Die zweite Welle wurde verschlafen“

Die Software mangelhaft, die Beschäftigten überlastet, die Situation chaotisch. So schildern Mitarbeiter die Situation an verschiedenen bayerischen Gesundheitsämtern. Ein Blick auf Regensburg legt nahe, dass es hier nicht viel anders ist. Die lokal vor Ort arbeitenden Behörden seien mit der Situation allein gelassen worden, heißt es in einer detaillierten Schilderung, die unserer Redaktion vorliegt.

drin