SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 25. Dezember 2020

Von der interdisziplinären Corona-Kritik

Lassen Sie mich durch, ich bin Experte!

Die Corona-Pandemie ruft eine Heerschar von Experten auf den Plan – bloß sind das in den seltensten Fällen Ärzte. Auch Regensburg beherbergt einen vielversprechenden (und viel versprechenden) Adepten der interdisziplinären Coronakritik.

Eine eminent evidenzbasierte Betrachtung von Martin Stein

Vielbeachtet wurde Mitte November die ARTE-Produktion „Corona: Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise“ mit dem bedeutungsschwanger-suggestiven Zweittitel „Sicherheit kontra Freiheit.“ Gelobt wurde allenthalben die unparteiische Darstellung der unterschiedlichen Positionen zum Umgang mit der Pandemie, wobei diese Unparteilichkeit mehr als nur ein bisschen durch die Auswahl der Protagonisten konterkariert wurde: Karl Lauterbach, den nicht mal seine Frau sympathisch findet, argumentiert recht einsam für strenge Maßnahmen, während demgegenüber eine Reihe von Menschen mit der Empathiepotenz einer Heilpraktiker-Abschlussklasse auf Dinge hinweist, die vorgeblich nicht beachtet werden.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin