SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 12. Mai 2021

Betrugsprozess am Landgericht

„Falscher Polizist“ auf Beutezug

Ein „Abholer“ einer überregionalen Trickbetrügerbande muss sich seit Dienstag vor dem Landgericht Regensburg verantworten. Der geständige Angeklagte soll sich als Polizist ausgegeben und im Herbst und Winter 2020 fünf Seniorinnen in Regensburg und Bad Abbach um insgesamt 47.000 Euro gebracht haben.

Der Angeklagte mit seinem Verteidiger Christian Reiser. Foto: om

Erst vor zwei Tagen warnte das Polizeipräsidium Oberpfalz wieder vor der Betrugsmasche „falsche Polizeibeamte“. Diesmal würden Betrüger im Raum Amberg verstärkt versuchen, vor allem ältere Personen um Geld oder Wertgegenstände zu bringen, indem sie sich als Polizisten ausgeben.

Ein Fall dieses Trickbetrugs wird seit Dienstag vor der 8. Strafkammer des Landgerichts Regensburg verhandelt. Der Prozess gibt auch Einblick in die Vorgehensweisen solcher Banden. Und wie sie es immer wieder schaffen, sich Vertrauen zu erschleichen und Menschen dazu verleiten ihnen wertvolle Gegenstände und viel Bargeld auszuhändigen. Von Ende September bis Ende November 2020 erging es vier Regensburgerinnen und einer Bad Abbacherin so. Sie übergaben dem nun angeklagten Kevin S. – so geht es aus der Anklageschrift hervor – ingesamt 47.000 Euro.

drin