Archiv für Februar, 2022

Der Modefilialist Zara schließt zum Jahresende sein Geschäft in der Altstadt und zieht in die Arcaden. Dabei gibt es einen Vertrag, der eine solche Konkurrenzsituation zwischen Einkaufszentrum und Altstadt verhindern sollte. Doch der galt offenbar nur, als Alt-OB Hans Schaidinger bei der Arcaden-Ansiedlung die Initiatoren eines Bürgerbegehrens dagegen erfolgreich in eine Arcaden-„Pressure Group“ umfunktionierte.

Die Oberbürgermeisterin ist schockiert. Ingo Saar, Geschäftsführer des „Faszination Altstadt e.V.“, spricht gegenüber der Mittelbayerischen Zeitung von einer „Katastrophe für die Altstadt“. Doch die Entscheidung des spanischen Modefilialisten Zara, sein Geschäft am Neupfarrplatz zum Jahresende zu schließen und in die Arcaden umzuziehen, ist aus dessen Sicht absolut nachvollziehbar. Es winken eine wohl deutlich günstigere Pacht auf der einen und eine höhere „Flächenproduktivität“ auf der anderen Seite.

Kommentar

Der blinde Fleck von Bischof Voderholzer

Auch wenn das kein besonders hoher Anspruch ist: Bischof Rudolf Voderholzer kann man nicht vorwerfen, mit Missbrauchsopfern ähnlich empathielos umzugehen, wie sein Vorgänger Gerhard Ludwig Müller. Allerdings scheint das neuerliche Relativieren der kirchlichen Verantwortung beim Thema sexueller Missbrauch zu seiner DNA zu gehören.

 
drin