SOZIALES SCHAUFENSTER

Autor Archiv

Hochwasser-Situation auf der Werftstraße

„So etwas habe ich noch nicht erlebt“

Die Hochwasserlage um die Werftstraße herum hat sich am Dienstagmorgen dramatisch zugespitzt. Das Wasser steigt und steigt und steigt. Von Stefan Aigner und David Liese
Die Werftstraße am Dienstagmorgen: Die Feuerwehr kämpft mit Pumpen gegen die Wassermassen, welche die Schutzwände überspült haben.

Die Werftstraße am Dienstagmorgen: Die Feuerwehr kämpft mit Pumpen gegen die Wassermassen, welche die Schutzwände überspült haben. Foto: Udo Meyer

Noch in der Nacht war den Einsatzkräften klar: Die Dammelemente werden überschwemmt werden. Man lässt kontrolliert etwas Wasser hindurchströmen. Die Pumpen laufen auf Hochtouren – Feuerwehrleute stehen zwischen den Wassermassen und pumpen ab, was geht. Am Dienstagmorgen dann spitzt sich die Lage quasi minütlich weiter zu. Er habe schon das Hochwasser 1954 als kleiner Junge gesehen, sagt ein Anwohner. „Aber so etwas habe ich noch nicht erlebt.“ Bereits um 8 Uhr morgens steht die gesamte Werftstraße unter Wasser – das Überschwappen begann etwa um 5 Uhr. Stand 9:30 Uhr: Der Pegel liegt bei 6,75 Meter. Bis zum Mittag wird erwartet, dass das Wasser noch um etwa 10 Zentimeter steigt. Aktuell verändern sich die Werte stündlich um etwa 1 Zentimeter Anstieg.

Das Wasser steigt und steigt und steigt. Fotos: as

Geht man über den Steg, sieht man die Wasserfontänen und hört das Dröhnen der Pumpen. Etliche Anwohner gehen von Haus zu Haus und tauschen sich über ihre Hochwassererfahrungen aus. „Ein großes Lob an die Helfer“, sagt eine junge Frau, deren Eltern hier wohnen. „Sie haben gearbeitet wie die Wilden und sind trotzdem immer freundlich geblieben.“ Innerhalb der eineinhalb Stunden, die unser Reporter am Dienstag vor Ort ist, kann er das Wasser fast minütlich steigen sehen. Im Biergarten der Kneipe „Plan 9“, in der sich erst nur eine große Pfütze gebildet hatte, steht mittlerweile das Wasser fast einen Meter hoch. In der vergangenen Nacht hatte die Stadt Regensburg den Katastrophenalarm ausgelöst – vor allem, um so schnellere und unkompliziertere Hilfe, beispielsweise von der Bundeswehr, in Anspruch nehmen zu können. Der Scheitel des Hochwassers wird im Moment am Dienstag um die Mittagszeit herum erwartet – erste Stimmen lassen aber sogar verlautbaren, dass er noch bis Mittwoch auf sich warten lassen könnte.

werftstraßemorgen4 werftstraßemorgen3

Geheimhaltungspolitik: Klage gegen Stadt Regensburg?

Das Maß ist voll. Zumindest für die kleinen Fraktionen im Regensburger Stadtrat. Keine Einsicht in Gutachten oder andere Akten, keine Satzung für mehr Transparenz, Kopien der Protokolle von Stadtratssitzungen gibt es nach Gutdünken. Nun wollen die „Kleinen“ gegen diese „Geheimhaltungspolitik“ der Stadtspitze juristisch vorgehen. Zu diesem Schritt haben sich vor kurzem mehrere Stadträte bei einem […]

Stadtrat Regensburg? „Von Demokratie ist dort kaum etwas zu merken.“

Spärlich fließen die Informationen im Regensburger Stadtrat an dessen Mitglieder, vor allem jene, die nicht der regierenden CSU und SPD angehören. Den Stadträtinnen und Stadträten wird vom Oberbürgermeister – Chef der Verwaltung – regelmäßig Auskunft, Einsicht in Gutachten oder Akteneinsicht verweigert. Nur das Stadtratsplenum könne mit Mehrheitsbeschluss derartige Auskünfte verlangen, so die Argumentation von Hans […]

Presseerklärung zu Diehl
Stiftung & Co. KG ./. Stefan Aigner

Ein Vergleich. Das ist das Ergebnis in der Auseinandersetzung Diehl ./. Stefan Aigner am 2. März 2009 vor dem Landgericht München I. Unsere Redaktion hat die vom Landgericht erlassene einstweilige Verfügung zugunsten von Diehl akzeptiert, um die wirtschaftliche Existenz von regensburg-digital.de nicht zu gefährden. Diehl hat daraufhin die Klage zurückgenommen. Ein Grund zum Jammern? Nein! […]

taz: „Diehls Mordinstrument“

Liebe Leserinnen und Leser, die Verhandlung in München hat erhebliches Medienecho ausgelöst. Wir werden uns im Lauf des Tages äußern. Vorab verweisen wir auf den Pressespiegel unter www.waffen-diehler.de. Vorneweg nur eins: Wir bedanken uns bei einer engagierten Zivilgesellschaft, die uns massiv den Rücken gestärkt hat. Hier in Regensburg bedanken wir uns vor allem bei Rainer […]

Die CSU wetzt die Messer…

…und die SPD trifft sich heute abend zur Wahlanalyse. „Ein neuer Politikstil muss her.” Das ist für den CSU-Kreisvorsitzenden Franz Rieger das Fazit aus dem knappen Sieg von Hans Schaidinger, der niedrigen Wahlbeteiligung und dem miserablen Ergebnis für die CSU bei der Wahl vor zwei Wochen. Mit Hans Schaidinger hat er an diesem Abend vielleicht […]

Der SSV kämpf für sich allein

Nicht einmal die 34.000 Euro fürs Sportinternat sind in der Vereinskasse Herbert Schlegl musste öfter telefonieren. Als der CSU-Fraktionschef einen Spieler beim SSV Jahn suchte, der mit dem Oberbürgermeister aufs CSU-Wahlplakat wollte, war es nicht gerade so, das jeder begeistert „Hier” schrie. Schließlich wurde er aber, in Person von Stefan Binder, fündig. Nun gibt es […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01