SOZIALES SCHAUFENSTER

Jubelstimmung bei den Legionären. Die WM kommt nach Schwabelweis. Foto:rdgs

Die kleine Gemeinde von Baseball-Fans in Regensburg jubelt über den Zuschlag für die WM 2009. Für Kritik, etwa von Seiten mancher Jahn-Fans, sorgt der von Oberbürgermeister Hans Schaidinger in Aussicht gestellte Zuschuss zum Umbau der Baseball-Arena. Gut eine Million Euro soll innerhalb der nächsten zwei Jahre fließen, falls der Stadtrat mitzieht. Auch unsere Redaktion hat diese rasche Zustimmung bereits kritisch beleuchtet. Wir haben dem Vorstand der Legionäre und Schwabelweiser CSU-Vorsitzenden Armin Zimmermann dazu ein paar Fragen gestellt.

 

Herr Zimmermann, die Armin-Wolf-Arena für vier Millionen Euro umgebaut werden. Warum kommt der Umbau vier Mal so teuer wie der Bau des ganzen Stadions vor zehn Jahren?

 

Der Vorstand der Legionäre und Schwabelweiser CSU-Vorsitzende Armin Zimmermann.  Foto: AignerBei der jetzigen Armin-Wolf-Arena gibt es außer in Eigenregie erstellten Holzhäusern keine Bauten und keinerlei sanitäre Einrichtungen. Bei den Baukosten 1998 handelte es sich im Wesentlichen um Erd-, Pflaster- und Zaunarbeiten und das Flutlicht. Ein Gebäude mit sanitären Einrichtungen und Trainingshalle ist wesentlich teurer. Eine erste Kostenschätzung für den Umbau ergab rund vier Millionen Euro. Die zur WM notwendigen Umbauten – dazu gehören z.B. die sanitären Anlagen, das Flutlicht oder ein Prallschutz – liegen bei zwei bis 2,5 Millionen.

 

Von der Stadt soll es für den Umbau insgesamt eine runde Million Zuschuss geben. Der Oberbürgermeister hat das bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ihnen befürwortet. Ganz schön viel …

 

Die Prüfung der zuwendungsfähigen Kosten wird nach den Sportförderrichtlinien des Freistaats Bayern erfolgen. Wir gehen von drei bis 3,5 Millionen aus. Die müssen von den Legionären über Mittel des Freistaats Bayern, des Bundes und Eigenmitteln getragen werden. Wie hoch die Zuschüsse ausfallen, werden die nächsten Tage und Wochen zeigen.

 

Die Stadt soll ein Drittel der Kosten tragen. Darüber muss der Stadtrat entscheiden. Fällt die Entscheidung noch April, im alten Stadtrat mit CSU-Mehrheit, oder erst im Mai?

 

Die Entscheidung des Stadtrats wird mit Sicherheit erst nach Mai fallen. Den Zuschlag für die WM-Vorrunde haben wir. Wenn die Finanzierung des Projekts scheitert können wir uns bis Ende April/ Anfang Mai aber noch von der Bewerbung zurückziehen. Bis dahin müssen wir der Mitgliederversammlung des Vereins eine Risikoabwägung vorlegen. Hierzu werden wir abklären, ob im Stadtrat eine Mehrheit für das Projekt möglich ist. Uns ist bewusst, dass wir ohne Beschluss ein Risiko eingehen, aber Chancen müssen dann wahrgenommen werden, wenn sie sich bieten.

 

Sie haben auf Kritik an der Höhe des städtischen Zuschusses mit der Aussage reagiert „Jeder Verein, der den Neu-, Aus- oder Umbau von Sportanlagen plant, bekommt hierfür wie auch die Legionäre ein Drittel Zuschuss von der Stadt Regensburg“. Das gilt nicht für den größten Regensburger Verein, den Deutschen Alpenverein. Der bekam für sein Kletterzentrum nichts. Wie erklären Sie sich das?

 

Weil der DAV nicht in Regensburg, sondern in Lappersdorf baut!

 

Bustickets für Flüchtlinge? Die Bürokratie sagt nein

Bus fahren bleibt für die 220 in Regensburg lebenden Flüchtlinge weiterhin ein kaum erschwinglicher Luxus. Eine Bitte des Regensburger Flüchtlingsforums, den Asylbewerbern Monatskarten für zehn Euro pro Monat zur Verfügung zu stellen, wurde vom RVB abgelehnt. Der Sozialtarif sei abgeschafft, lautet die Begründung. Eine unbürokratische Lösung ist offenbar nicht möglich. Man verweist beim RVB auf […]

Tod auf der Autobahn

Eine kurze Unachtsamkeit kostete gestern vormittag einen 36jährigen das Leben. Der Lkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis war auf der A3 zwischen Sinzing und Nittendorf unterwegs. Weil er kurz Blickkontakt mit Arbeitern auf der Gegenfahrbahn aufgenommen hatte, bemerkte der junge Mann nicht, dass sich vor ihm ein Stau gebildet hatte. Er fuhr ungebremst auf einen Sattelzug […]

Zahlen im Vergleich, Menschen im Vergleich

Zahlen im Vergleich. Eine Million. Soviel müsste die Stadt zum Umbau des Baseball-Stadions am Stadtrand – in Schwabelweis – zuschießen, wenn sie die Weltmeisterschaft nach Regensburg holen will. Dafür muss die Armin-Wolf-Arena ein wenig aufgemotzt werden. Es gibt schließlich Richtlinien. Der Zuschuss läuft recht unbürokratisch. Über den Stadtrat. Und der Oberbürgermeister ist schließlich auch dafür. […]

Erst zur Fürstin, dann zum Fürst

Es war sicher nicht der Frühjahrsmüdigkeit geschuldet, dass sich beim „Frühlingserwachen“ der CSU im Fürstlichen Brauhaus kein Vertreter der Schaidinger-Seite blicken ließ. Die Fronten sind nach der Wahl verhärteter denn je. Bei der Ersatzveranstaltung fürs traditionelle Starkbierfest am Flachlberg – das Wirtshaus dort wird bereits ausgeräumt – hatte sich sogar kurzzeitig Fürstin Gloria unter die […]

Schöne Grüße aus dem KZ

Die schäbigen Reste eines Lippenstiftes von Eva Braun wechseln 2005 bei einer Auktion im Schwäbischen für 1100 Euro ihren Besitzer. Bieter auf den einzigen Bildband – in den 80er Jahren in der Schweiz erschienen – mit Hitler-Zeichnungen und -Gemälden erhalten bei Internet-Aktionen nie unter 220 Euro den Zuschlag. Im Februar 2007 behauptet der norwegische Museumsdirektor […]

Busfahrer streiken!

Heute könnte es beim Busverkehr zu einigen Verzögerungen kommen. Die Gewerkschaft verdi hat die Mitarbeiter der städtischen Tochter Rebus zum Warnstreik aufgerufen. Gewerkschaftssekretär Georg Luber: „Die Beschäftigten fordern ihren gerechten Anteil.“ Die Einnamen im öffentlichen Personennahverkehr sind Luber zufolge um 4,1 Prozent gestiegen. Die Arbeitgeber bieten derzeit 3,3 Prozent mehr Gehalt. verdi fordert sieben Prozent, […]

Die CSU-Fraktion kann gelassen bleiben. Es fragt sich nur, welche …

Gelassen bleiben. Das kann eine CSU-Fraktion. Zwar hat man Martina Dräxlmaier aus der Fraktion geschmissen (Weil sie so böse war.), allerdings zeigt ihr der neue Fraktionschef Christian – der Integrator – Schlegl gerade „eine Tür“. Zurück in den heimeligen Schoß des „Abnicker-Gremiums“. Sauber Abbitte leisten. Öffentlich. „Sich bei all denen zu entschuldigen, die durch ihr […]

Der SSV pfeift auf dem letzten Loch

Es war die fünfte Pleite in Folge. Am Samstag kassierte der – stark ersatzgeschwächte – SSV Jahn zu hause gegen Hessen Kassel eine 0:2-Niederlage (Doppelschlag in der 50. und 51. Minute) und rutschte auf Rang 10 ab. Für Kassel war es der erste Sieg nach sechs Niederlagen in Folge und die Hessen sind bis auf […]

Gute Nacht, Freunde!

Liebe Leserinnen, Liebe Leser, Die Geschäftsführung der Wochenblatt Verlagsgruppe hat entschieden: Wochenblatt digital wird eingestellt. Die Redaktion bedauert das. Hat sie doch in den vergangenen drei Monaten viele Freunde gefunden, die an unserem neuen Medium voller ungeschönter Wahrheiten und unterhaltsam aufbereiteten Informationen ihre Freude hatten. Seien Sie versichert – der Redaktion erging es nicht viel anders. Die […]

Reaktionen unserer Leser

Zu unserer Kolumne vom Dienstag hat die Redaktion folgender Leserbrief erreicht: „Zeit des Stillstands”? „Dürrenmatts welthistorisch gemeinte Äußerung, dass solche Zeiten die glücklichsten für die Menschheit gewesen wären, muß man auf Regensburg nicht anwenden. Die jetzige Konstellation im Stadtrat ist doch fast ideal dafür, den Begriff Kollegialorgan (Bayerische Gemeindeordnung) einmal ernst zu nehmen. Für die […]

Video: Riesenglück! Kippender Kran verfehlt Frau um Zentimeter

Spektakulärer Unfall gestern Vormittag geht glimpflich aus. Nicht nur Glück, einen echten Schutzengel hatte eine 32jährige gestern Vormittag, gegen 10 Uhr. Ein 20 Meter hoher Baukran war bei Bauarbeiten ins Kippen geraten und stürzte gegen das Gebäude, in dem sich die Wohnung der Frau befindet. „Ich dachte, eine Bombe ist explodiert”, sagt ein Wohnungsnachbar. „Das […]

Die CSU hat’s zerrissen!

Die neue Fraktion schrumpft weiter/ Christian Schlegl übernimmt Vorsitz Nix war’s mit Versöhnung! Noch bevor sich die neue CSU-Fraktion gestern, am späten Nachmittag, konstituierten konnte, kehrten ihr drei Stadträte den Rücken. Armin Gugau, Hans Renter und Hans Melzl wollten der neuen Fraktion aus Protest über den Ausschluss von Martina Dräxlmeier nicht beitreten. Sie verweigerten die […]

Happy Birthday zum 110., Resl!

Es war ein Karfreitag, (oder ein Karsamstag), an dem Therese Neumann am 8. (oder 9.) April 1898 geboren wurde. Leise ist es nie geworden um die Resl von Konnersreuth, die heute (oder morgen) ihren 110. Geburtstag feiern würde, wäre sie nicht 1962 an einem Herzinfarkt gestorben. Die Bauernmagd – erstes von elf Kindern – hat […]

Sieht Regensburg glücklichen Zeiten entgegen?

Zeit des Stillstands. So werden – von der politischen Konkurrenz – die Regierungsjahre von SPD-Oberbürgermeisterin Christa Meier bezeichnet. Dynamik hingegen wird ihrem Nachfolger Hans Schaidinger zugeschrieben. Dessen letzte Amtsperiode könnte nun gleichfalls zu einer „Zeit des Stillstands” werden. Mittlerweile braucht er neun Stimmen – außerhalb seiner Partei –, um eine entscheidungsfähige Mehrheit zustande zu bringen. […]

„Ein Drittel” – Zimmermann zum Zuschuss für Legionäre

Der Vorstand der Regensburger Legionäre und Schwabelweiser CSU-Vorsitzende Armin Zimmermann hat auf unseren gestrigen Artikel zum geplanten Umbau des Legionäre-Stadions in Schwabelweis reagiert. Unserer Redaktion hat er eine Stellungnahme zukommen lassen. Den Zuschuss von einer Million Euro von der Stadt Regensburg für die Legionäre, sollte er bewilligt werden, gebe es laut Zimmermann „zum seit langem […]

Inseldasein beendet!

Ein Statiker muss noch ran, dann kommen Fußgänger und Radfahrer wieder auf dem kürzesten Weg nach Stadtamhof. Der Behelfssteg, der sich an die Reste der Protzenweiherbrücke anlehnt, wird im Lauf des Tages freigegeben. Seit dem Brand der Protzenweiherbrücke am 13. März war Stadtamhof vom Stadtnorden her – auch für Fußgänger und Radler – nur über […]

Jahn: Spiel erneut verlegt

Auf Wunsch des SC Pfullendorf wurde das für heute geplante Nachholspiel erneut verschoben. Neuer Termin ist Mittwoch, 16. April. Das Finale im Toto-Pokal auf Kreisebene gegen den FC Tegernheim findet trotzdem wie vorgesehen am gleichen Tag um 19 Uhr statt und wird von der 2. Mannschaft bestritten, da sowohl der erste als auch der zweite […]

„Aus dem Häuschen! Marsch, marsch …”

Ganghofersiedlung – vom Ausverkauf eines Stadtviertels. „Der Oberbürgermeister ist nicht dazu da, Idyllen zu erhalten, sondern Wohnraum zu schaffen“, lautete die Antwort von Hans Schaidinger auf Fragen des Vereins „Interessengemeinschaft Ganghofersiedlung e.V.“. Der hatte sich gegründet, um das gewachsene Stadtviertel vor dem Ausverkauf zu retten. Die Angst geht um im Geviert von der Ludwig-Thoma- bis […]

Ein Stadion für Nibelungentreue?

Beim Vorstand der Legionäre steht der Oberbürgermeister in der Schuld. Ausverkauft war die Armin-Wolf-Arena nur ein einziges Mal: Am 21. Juli 1998. Bei der Eröffnung des Regensburger Baseball-Stadions – mit 1.100 Sitz- und 2.000 Stehplätzen das größte in ganz Deutschland – waren haufenweise Politiker, Sponsoren und „Adabeis” anwesend – für den offiziellen Teil mit Freibier. […]